Nicht nur mit Stellenanzeigen

GroupM wirbt mit freiwilligen Sozialleistungen für neue Mitarbeitende

Niklas Ellenrieder und Henning Gronki freuen sich über die vielen sozialen Vorteile, die sie bei GroupM geniessen.
© zvg
Niklas Ellenrieder und Henning Gronki freuen sich über die vielen sozialen Vorteile, die sie bei GroupM geniessen.
Im Kampf um rare Talente gewährt der Schweizer Ableger von GroupM seinen Mitarbeitenden diverse Vorteile, die es nicht überall gibt: Ein vierwöchiger Vaterschaftsurlaub, 18 Wochen Mutterschaftsurlaub mit vollem Lohn, Auszeiten nach vier Jahren oder erstklassige Kranken- und Unfallversicherungen.

Die Personal-Fluktuation bei GroupM soll möglichst gering sein – das scheint ein Ziel beim globalen Medieninvestment-Management-Unternehmen für Mediaagenturen von WPP sein. Jedenfalls in der Schweiz. Deshalb gewährt das Unternehmen neuerdings seinen werdenden Vätern einen zu 100 Prozent bezahlten vierwöchigen Vaterschaftsurlaub. Dafür gibt es in der Schweiz immer noch keinen gesetzlichen Anspruch. Henning Gronki, CEO of Wavemaker Switzerland ist offenabr einer der ersten die in Genuss der neuen Regelung kommt: "Von Freunden und Bekannten weiss ich, dass die Anfangszeit nach der Geburt ein ganz besonderer Moment im Leben aller neuen Eltern ist. Ich freue mich nun natürlich riesig über die Möglichkeit, zusammen mit meiner Frau, die spannende Anfangszeit viel besser erleben zu können und dann auch Zeit dazu habe, meine Frau zu entlasten", sagt er in einer Mitteilung von GroupM.



Aber nicht nur Väter werden bei GroupM bessergestellt als gesetzlich geregelt und branchenüblich, sondern auch Mütter erhalten 18 Wochen Mutterschaftsurlaub, ebenfalls mit 100 Prozent Gehalt.

Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitenden weitere Vorteile, ebenfalls über das gesetzliche Mass hinaus. Beispielsweise werden Ferien und Freiheiten grossgeschrieben, neben einem höheren Ferienanspruch steht den Mitarbeitenden auch ein regelmässig nutzbares erweitertes Ferienangebot (4 Wochen Auszeit nach 4 Jahren, dann alle 3 Jahre) sowie eine grosszügige Regelung von Home-Office zur Verfügung. Im Falle einer Krankheit oder Unfalls zahlen sich die weltweit private Unfallversicherung mit Einzelzimmer und Chefarztbehandlung bei 100% Lohnfortzahlung aus. Auch bei der 2. Säule der Altersvorsorge profitieren die Mitarbeiter durch bessere Leistungen als die gesetzlichen Regelungen.


Die Mitarbeitenden scheinen das zu honorieren: „Die Tätigkeit in der Mediabranche erfordert häufig ein hohes Mass an Flexibilität und persönlichem Engagement. Das Privatleben mit dem Job zu vereinen, ist daher nicht immer ganz einfach. Es ist toll zu wissen, dass man mit der GroupM einen Arbeitgeber an seiner Seite hat, der das selbe Mass an Flexibilität bietet und ein echtes Interesse am Privatleben seiner Mitarbeiter zeigt", lobt Niklas Ellenrieder, Director Strategic Buying GroupM Services AG.

Allerdings: Zu hoffen ist, dass beispielsweise auch das Reinigungspersonal bei der GroupM ähnlich gut gestellt ist. Oder sind solche Arbeiten, da sie nicht zum Kerngeschäft gehören, bloss günstig ausgelagert, um die Vorteile für die eigenen Mitarbeitenden finanzieren zu können? Darüber stand leider nichts im Communiqué. pd/knö

stats