New Work

Neues Format NWXnow steht in den Startlöchern

   Artikel anhören
Den Blick in die Glaskugel unter NWXnow gibt es kostenlos
© zVg
Den Blick in die Glaskugel unter NWXnow gibt es kostenlos
Der Xing Schweiz-Mutterkonzern New Work launcht am Montag, 18. Mai, ein digitales Diskussionsforum zur Zukunft der Arbeit. Pioniere, Vordenker und Praktiker sollen in Videocasts, Essays, Interviews, mit Experten-Tipps und in Online-Workshops die Frage beleuchten: "Was kommt, was bleibt und was verändert sich - in der Arbeitswelt der Zukunft?"
Wie nachhaltig sind die Veränderungen der Arbeitswelt im Zuge der Corona-Krise? - Im Rahmen der neuen Formatreihe wird nach Antworten darauf gesucht. Herzstück wird laut New Work der NWXnow-Videocast sein, der jeden Montag um 9.30 Uhr erscheinen soll. Darin diskutieren zum Start einer jeweiligen Themenwoche Experten aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik mit Marc-Sven Kopka, VP External Affairs, und Astrid Maier, Chefredakteurin Xing News, über den Wandel der Arbeitswelt. Dienstags gibt es Interviews, Hintergrundinformationen und Essays zum Thema der Woche, mittwochs Online-Workshops und Webinare. Donnerstags sollen die "Xing Corona-Hacks" die Leser durch die Corona-Krise navigieren und freitags fassen wechselnde Künstler die Themenwoche kritisch und pointiert zusammen.


Erster Gast des NWXnow-Videocasts wird der Wirtschaftsphilosoph und Bestsellerautor Frédéric Laloux sein. Er wird seine Sicht auf die Corona-Pandemie schildern und erörtern, was sie für die Zukunft der Arbeit bedeutet.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats