Neun-Monate-Bilanz

Highlight-Gruppe steigert Umsatz, verdient aber weniger

   Artikel anhören
Die Highlight-Gruppe legt in den ersten neun Monaten des Jahres beim Umsatz zu
© Highlight-Gruppe / Sceenshot
Die Highlight-Gruppe legt in den ersten neun Monaten des Jahres beim Umsatz zu
Die Highlight-Gruppe hat in den ersten neun Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihren Konzernumsatz um 5,1 Prozent auf 353,6 Millionen Schweizer Franken (321,1 Millionen Euro) gesteigert. Das Konzernergebnis bleibt aber mit 5,7 Millionen jedoch 5 Prozent hinter dem Vorjahr zurück. Grund dafür sind höhere Finanzaufwendungen für den Erwerb weiterer Aktien der Constantin Medien AG.
Die Basler Mediengruppe führt die Umsatzsteigerungen hauptsächlich auf abweichende Konsolidierungszeiträume der Constantin Medien AG (Segment Sport) zurück. Im Frühjahr 2018 hatte Highlight die Kontrolle über das Unternehmen mit Sitz in München übernommen.


Stark gewachsen ist das EBIT. Hier meldet die Gruppe ein Plus von 30 Prozent auf 18,3 Millionen CHF. Der Anstieg, so erklärt das Unternehmen, resultiert vor allem aus dem Segment Film, dessen Ergebnisbeitrag bei 9,4 Millionen CHF lag und sich im Vorjahresvergleich (4,0 Millionen CHF) damit mehr als verdoppelte.

Für das Gesamtjahr geht die Gruppe weiterhin von einem Konzernumsatz von 520 bis 540 Millionen Franken aus.
stats