Neues Logo, neuer Claim

Bank Avera mit neuem Branding

   Artikel anhören
Die Bank Avera hat sich von der Clientis Gruppe gelöst und positioniert sich neu unabhängig.
© Bank Avera
Die Bank Avera hat sich von der Clientis Gruppe gelöst und positioniert sich neu unabhängig.
Anfangs Jahr hat sich die Bank Avera von der Clientis Gruppe gelöst und sich unabhängig gemacht. Zeit für ein neues Branding. So beauftragte die Zürcher Regionalbank die Agentur Ammarkt, um sich neu zu positionieren.
Nachdem AMMARKT im Jahr 2018 die Coop-Tochter TopTip zu LIVIQUE transformierte, nutzte die Agentur den Schwung um gleich das nächste Re-Branding-Projekt in Angriff zu nehmen. Dieses Mal sollte die grösste Regionalbank im Kanton Zürich eine komplett neue Identität erhalten. Im September 2018 begann ein mehrstufiger Prozess, in dem zuerst die Marke klar definiert und die inhaltlichen Parameter gesetzt wurden. Auf dieser Basis wurde in den folgenden Monaten das gesamte Corporate Design gestaltet. Gewählt wurde schliesslich eine Logo, welches mittels der Typographie eine perfekte Verbindung zwischen Herkunft und Zukunft herstellt. Denn so wichtig der Bank Avera ein klares Signal für zukunftsgerichtetes Banking war, so wollte man die lange Tradition der Bank und die starke Verankerung in der Region auf keinen Fall vernachlässigen. Abgerundet wird das Logo mit dem Claim «Wir verstehen uns». Ein Satz der in wenigen Wort klar macht, für was die Bank Avera steht – für modernes Banking auf Augenhöhe.

Ein heisser Herbst.

Natürlich wussten die 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch die Genossenschafterinnen und Genossenschafter der Bank Bescheid darüber, dass die Transformation im Gange war. Da diese beiden Gruppen auch mit die wichtigsten Botschafter sind, hat man sich für beide etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zuerst waren die Mitarbeitenden an der Reihe. Am 3. April 2019 fand in Aatal ein grosser Event statt bei dem das Branding zum ersten Mal ausserhalb des Kernteams gezeigt wurde. Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsratspräsident Adrian von Kaenel liessen es sich nicht nehmen das neue Erscheinungsbild persönlich zu präsentieren. «Der begeisterte Applaus, der nach der Enthüllung des 6 Meter langen Modells des neuen Logos ausbrach hat mich mindestens ebenso sehr gefreut, wie auch erleichtert», erinnert sich CEO Rolf Zaugg an den wichtigen Abend. Auch die GV vom 24. Mai 2019, gab dem neuen Auftritt ihr Plazet. Die zwei wichtigsten Hürden waren nun gemeistert und das Kernteam und die Agentur setzten zum Schlussspurt an um sämtliche Werbemittel, die Signaletik und all die unzähligen Dinge, die in einem Unternehmen gebrandet sind, pünktlich zur offiziellen Geburtsstunde der Bank Avera am 1. Januar 2020 fertigzustellen. Und wie ein Kontrollblick im Kanton Zürich zeigt – es hat alles geklappt.
stats