Nebelspalter

Ralph Weibel folgt auf Marco Ratschiller

   Artikel anhören
Den "Nebelspalter" gibt es seit 1875
© Screenshot nebelspalter.ch
Den "Nebelspalter" gibt es seit 1875
Ralph Weibel löst Marco Ratschiller Ende kommenden Monats als Redaktionsleiter des gedruckten "Nebelspalter" ab. Das berichtet dieostschweiz.ch. Weibel ist bislang als Produzent für die Satirezeitschrift tätig.

Der "Nebelspalter" war jüngst von der Klarsicht AG, einer Firma des ehemaligen Verlegers und Chef­redaktors der "Basler Zeitung" Markus Somm, übernommen worden. In diesem Zuge zog Somm den Posten des Chefredaktors an sich, und Ratschiller (47), der seit 2005 für das Magazin arbeitet, sollte unter ihm als Redaktionsleiter fungieren. Diese Konstellation ist offenbar nicht aufgegangen.



Jetzt soll Weibel den Posten antreten, wie dieostschweiz.ch berichtet. Der 53-Jährige war unter anderem beim Radiosender FM1 und für das "St.Galler Tagblatt" tätig gewesen. Er stieß im März 2018 als Redaktor und Produzent zum "Nebi".

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats