Namics-Studie

Firmen sammeln viel und analysieren wenig

   Artikel anhören
Durchschnittlich erreichen die befragten Unternehmen auf einer Skala von 1 bis 5 eine Data Maturity von 2,6
© Namics
Durchschnittlich erreichen die befragten Unternehmen auf einer Skala von 1 bis 5 eine Data Maturity von 2,6
Die Digitalagentur Namics hat insgesamt 300 deutsche und Schweizer Unternehmensvertreter dazu befragt, wie gut ihre Arbeitgeber mit Daten umgehen. Ein Resultat: Nur die wenigsten profitieren von den gesammelten Informationen.

Ein Großteil der befragten Unternehmen sammelt laut der Untersuchung zumindest einfache Kundendaten (58%) und Produktleistungs- oder Verkaufsdaten (57%). Etwa zwei Drittel integrieren die Datenanalyse jedoch nicht nachhaltig in ihre Unternehmensprozesse. Das bedeutet, sie schöpfen den Wert der Daten nicht voll aus. Namics bezeichnet diese Gruppe der Unternehmen als "Rookies". Ihnen stehen die "Pros" gegenüber (37%), die hinsichtlich datengetriebener Strategien, Prozesse und Technologien bereits gut aufgestellt sind.



Weitere zentrale Ergebnisse der Studie "Rookie oder Pro? Data Maturity in Deutschland und der Schweiz":
- Unternehmen haben den Wert und das Potenzial von Daten erkannt: Die Befragten erheben und speichern bereits viele Daten, lediglich zwei Prozent erfassen überhaupt keine Daten. Vor allem Kundeninformationen und Daten über Leistung von Produkten und Dienstleistungen werden gesammelt.
- Speichern: Ja, Analyse: Nein – ungenutztes Potenzial bei der Datenverarbeitung: Unternehmen werten ihre Daten selten wirklich aus. Die Datenspeicherung wird zum Selbstzweck. Die Mehrheit der Befragten nutzt Daten lediglich dazu, Probleme zu identifizieren, nicht jedoch, um ihre Prozesse datengetrieben zu optimieren.
- Die Data Maturity, also der Reifegrad im Umgang mit Daten, ist unabhängig von Land, Branche und Grösse: Der Reifegrad der befragten Unternehmen hängt weder von ihrer Mitarbeiterzahl und der Branche, noch von ihrem Land ab. Selbst als besonders fortschrittlich geltende Branchen wie die Informationstechnologie weisen keinen nennenswerten Vorsprung gegenüber anderen auf.
- Wettbewerbsvorteile durch Data Maturity: Eine hohe Data Maturity wirkt sich positiv auf verschiedene Aspekte aus. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen effizienter arbeiten, Fehler vermeiden, Kunden besser verstehen, die eigenen Ziele besser erreichen und damit die Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Die Studie ist auf der Website von Namics zu finden.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats