Nächster Agenturzusammenschluss

Hinderling Volkart wird Teil von Dept - Michael Volkart nimmt Stellung

   Artikel anhören
Michael Volkart. Mitinhaber von Hinderling Volkart. Neu Teilhaber von Dept.
© Hinderling Volkart
Michael Volkart. Mitinhaber von Hinderling Volkart. Neu Teilhaber von Dept.
Hinderling Volkart, die führende Schweizer Digitalagentur, schliesst sich per sofort Dept an, der global expandierenden Digitalagentur mit Hauptsitz in Amsterdam. Dept erwirbt 100% der Aktien, inklusive jener der Tochtergesellschaften Hinderling Volkart Bern und HV Italic. Im Gegenzug beteiligen sich die bisherigen Agenturinhaber an Dept und bleiben in der Geschäftsleitung. Alle drei Standorte in Zürich, Basel und Bern werden unter dem bisherigen Management weitergeführt. Die Teams werden eng mit dem bereits in Zürich ansässigen Digital Marketing Team von Dept zusammenarbeiten. Michael Volkart nimmt im HORIZONT-Interview Stellung und gesteht: Ich fühle mich glücklich verkatert.
Herr Volkart, gratulation zur Hochzeit. Wie fühlen Sie sich? Wie man sich nach der Hochzeitsnacht halt fühlt: glücklich verkatert.


Sie werden Teil von Dept. Was heisst das? Der Schritt eröffnet unserer Agentur und unseren Mitarbeitenden neue Perspektiven: Wir können unsere Leistungen mit denen von 1500 Experten aus verschiedenen Bereichen und Regionen ergänzen. Gleichzeitig können wir unsere Agentur mit den gleichen Werten autonom weiterführen und unsere Stellung im Schweizer Markt weiter ausbauen. Und unternehmerisch schlagen wir einen Weg ein, bei welchem wir uns an etwas neuem beteiligen und dies auch aktiv mitformen können.

Was bleibt, was wird neu? Erste Priorität hat, dass wir die Agentur so erfolgreich und fokussiert weiterführen wie bisher. Die Marke Hinderling Volkart (mit dem Zusatz “Part of Dept”) bleibt vorderhand bestehen. Die Locations bleiben, die Management-Teams bleiben und sie werden die Standorte in gleicher Weise weiterführen wie bisher. Alles weitere erfolgt ausgehend von dieser stabilen, erfolgreichen Basis. Es werden Synergien geprüft und genutzt. Die Dept Gruppe wird uns bestimmt in vielen Bereichen auf gesunde Weise herausfordern und weiterbringen. Und natürlich ist geplant, unseren Erfolg in die Gruppe einzubringen und umgekehrt. Ein konkreter Plan wird im weiteren Verlauf des Jahres gefasst.
© Hinderling und Volkart
Wo sehen Sie Gemeinsamkeiten - zwischen Hinderling Volkart und Dept - und wo Unterschiede? Der Anspruch, die beste Agentur der Welt zu werden, deckt sich mit unseren Ansprüchen. Dass dies nur mit dem besten Team möglich ist, und dass dieser Weg nicht mit kurzfristigen Profiterwartungen zu meistern ist, ist einer der Grundwerte und -Mechanismen von Dept und eine schöne Gemeinsamkeit mit unserer Agentur-Philosophie. Worin wir uns unterscheiden, sind der internationale Level und die vielen Disziplinen, zu denen wir neu Zugang erhalten.


Dept holt sich Kreativkompetenz ins Boot. Was gab für Hinderling Volkart den Ausschlag? Was ist der Mehrwert? Es war für unseren Entscheid zentral, dass bei Dept genau diese Kompetenz, also die Kreativität, noch untervertreten ist. Hier haben wir innerhalb der Gruppe einen grossen Impact, den wir neu auch auf der internationalen Bühne ausspielen können. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, wie sehr diese Krea- und Umsetzungskompetenz bei Pitches ausschlaggebend ist. Solche Erfolge sind deshalb auch eine viel wichtigere Messgrösse als Dinge wie Verrechenbarkeit oder Gewinnmargen, was wiederum positiv für uns, unsere Ausrichtung und unsere Werte ist.

Es gab kürzlich bereits zwei Gigantenhochzeiten, für Schweizer Verhältnisse. In den Mitteilungen liest sich das immer sehr schön und alles ist super. Gab es auch wirtschaftlichen Druck? Zwänge? Befürchtungen, den rasend schnell voranschreitenden Wandel nicht alleine zu packen? Wir haben letztes Jahr zum ersten Mal erlebt, wie es sich anfühlt, wenn gleichzeitig zwei bis drei grosse Etats wegbrechen. Für uns als Agentur war dies am Ende eine sehr positive Erfahrung, weil wir es in kurzer Zeit und mit grossartiger Teamleistung geschafft haben, die Auftragsbücher wieder zu füllen und das Jahr erfolgreich abzuschliessen. Dennoch realisiert man in solchen Zeiten, was für eine grosse Verantwortung man trägt. Die Herausforderungen sind zahlreich, und der Wandel noch lange nicht vorbei. Darum war es für uns wichtig, eben zwei Schritte vorauszudenken und einen solchen Schritt aus einer Position der Stärke heraus zu tätigen.
Diese Crew wird neu auch Teil von Dept. Im Bild: Freude über Erfolge an der Best of Swissweb 2019
© Hinderling Volkart
Diese Crew wird neu auch Teil von Dept. Im Bild: Freude über Erfolge an der Best of Swissweb 2019
Wo erhoffen Sie sich den stärksten „Boost“ aus dem Dept Netzwerk?
Die Positionierung von Dept als internationale und interdisziplinäre Agentur ist sehr spannend und wird uns in Zukunft auch mit Kunden und Projekten bereichern, wie wir sie bisher noch nicht kannten. Das motiviert uns sehr stark. Persönlich finde ich den Austausch mit grossartigen internationalen Teams und Agenturen bereichernd, und ich möchte gleichzeitig mithelfen, dass Dept auch in den nächsten Entwicklungsschritten langfristig denkt und eben auch die Fehler vermeidet, die Agenturen, Netzwerke und Gruppen typischerweise in solchen Prozessen unterlaufen.

Sie beteiligen sich persönlich an Dept. Was bedeutet der Schritt für Sie? Einmal Unternehmer, immer Unternehmer. Es wäre für mich undenkbar gewesen, die Kontrolle der Agentur abzugeben und nur noch als Angestellter zu funktionieren. Die Möglichkeit, mich substanziell bei Dept zu beteiligen, und die aktive Rolle, die man bei Dept als Shareholder einnimmt, waren für den Entscheid absolut zentral. Ich wollte mich ja auch nicht zur Ruhe setzen, sondern suchte neue Impulse und neue unternehmerische Möglichkeiten.
Illustration der Büros Zürich, Basel und Bern von Hinderling Volkart
© Hinderling Volkart
Illustration der Büros Zürich, Basel und Bern von Hinderling Volkart
Bleiben Sie operativ also voll mit dabei? Erhöhen Sie Ihr Engagement sogar? Der Markt fordert sehr viel. Mein Fokus liegt im operativen Engagement hier in unserer Agentur in Zürich. Da sich unser Managementteam nun sehr gut eingespielt hat, habe ich zusätzlich dazu auch Luft für Aufgaben innerhalb der Gruppe sowie auch in der Weiterentwicklung unserer Stellung und unserer Leistungen im Schweizer Markt. Um hier volles Engagement einbringen zu können, brauche ich auch eine gute Balance und viel Zeit in der Familie. Unsere Kinder sind drei, fünf und sieben Jahre alt und fordern mich mindestens gleich stark wie der Markt. Sie können sich vorstellen, dass wenn ich zuhause nicht mit einem freien Kopf voll bei der Sache bin, mir alles um die Ohren fliegt.

Was bedeutet der Schritt für Ihre bestehenden Kunden? Was unsere jetzigen Leistungen, Kundenbeziehungen und den Fokus angeht, werden wir auch in Zukunft keine Kompromisse eingehen. Es ist also erste Priorität, weiterhin den gleich guten Job zu machen wie bis anhin. Gleichzeitig werden wir Schritt für Schritt von den Spezialisten innerhalb der Dept Gruppe lernen und die Services ergänzen und aus einer Hand anbieten. Unsere Kunden dürfen sich deshalb über eine Erweiterung unserer Services und mittelfristig über eine enge Verzahnung mit komplementären Services freuen.

Aus der offiziellen Medienmitteilung vom 27. Januar

Hinderling Volkart, die führende Schweizer Digitalagentur, schliesst sich per sofort Dept an, der global expandierenden Digitalagentur mit Hauptsitz in Amsterdam. Das rund 60-köpfige Team von Hinderling Volkart ist bekannt für ihre Arbeiten für Kunden wie SwissRe, PostFinance, Edelweiss, Swiss und Schweiz Tourismus. Dank diesem Zusammenschluss können Kunden zukünftig auf sämtlichen Ebenen der Digitalen Transformation betreut werden und Hinderling Volkart kann sich noch stärker auf seine Kernwerte Innovation und Kreation fokussieren.

«Dieser Schritt eröffnet uns eine einmalige Chance, unsere Agentur und unsere Arbeit auf ein nächstes Level zu bringen», erklärt Michael Volkart. «Wir sind überzeugt, dass wir Dept mit unserem Qualitätsbewusstsein und unserem Streben nach Exzellenz und Innovation nachhaltig bereichern», betont Michael Hinderling. «Die Vision, eine der besten Digitalagenturen der Welt zu werden, ist unser Antrieb für die nächsten Jahre.»

2015 in Amsterdam gegründet, ist Dept inzwischen in 13 Ländern präsent und beschäftigt über 1'500 Mitarbeitende. Dept hat eine pure Digital-DNA und vereint Kreativität, Technologie und Data in interdisziplinären Kunden-Teams.

Das sagt Dimi Albers, CEO von Dept

«Hinderling Volkarts Leistungen in Sachen Kreativität und preisgekröntem Design sind beeindruckend. Sie sind ein absoluter A-Player im Schweizer Markt, und zusammen mit unserem Schweizer Digital Marketing Team sind sie perfekt aufgestellt, um noch smartere und performantere Digital Experiences zu kreieren.»

Das sagt Lukas Stuber, Managing Director von Dept Digital Marketing Schweiz: 

«Wir haben unsere damalige Agentur Yourposition vor gut einem Jahr bei Dept eingebracht und einem Rebranding unterzogen. In dieser Zeit haben wir die Vorteile des Zusammenschlusses mit Dept erfahren. Es ist fantastisch, dass wir dieses Erfolgsmodell jetzt mit Hinderling Volkart weiter ausbauen. Beide Teams passen perfekt zueinander in bezug auf unternehmerisches Denken, Werte und Qualitätsstandards.»
Über Hinderling Volkart
Hinderling Volkart ist eine preisgekrönte Digitalagentur in der Schweiz mit rund 60 Mitarbeitern in den Bereichen Strategie, Design und Technologie. Hinderling Volkart wurde 2007 von Michael Hinderling und Michael Volkart gegründet und ist in Zürich, Bern und Basel ansässig. Seit einigen Jahren führt Hinderling Volkart das Ranking aller Schweizer Digitalagenturen an.
Über Dept
Dept ist eine internationale Full-Service Digitalagentur mit Sitz in Amsterdam. Die Gruppe wurde 2016 gegründet und beschäftigt über 1'500 Mitarbeitende in 13 europäischen Ländern und in den USA. Dept Schweiz entstand 2018 durch den Zukauf von Yourposition. Geleitet wird der Standort in Zürich mit über 50 Mitarbeitenden von Beat Muttenzer und Lukas Stuber. Dept ist von führenden Technologieanbietern wie Google, YouTube, Facebook, LinkedIn und Salesforce zertifiziert. 
stats