Nach Zusammenschluss

Die NZZ besitzt weltweit grösste Online-Community für Design und Architektur

   Artikel anhören
Von links: Tobias Lutz, Architonic, David Basulto, Archdaily, Stephan Bachmann, Architronic
© ©NZZ-Mediengruppe
Von links: Tobias Lutz, Architonic, David Basulto, Archdaily, Stephan Bachmann, Architronic
Architonic, die international marktführende Plattform für kuratierte Designprodukte, die zur NZZ-Mediengruppe gehört, übernimmt 100% der Aktien von ArchDaily. ArchDaily ist im Bereich Architektur die weltweit reichweitenstärkste Plattform für kuratierte Architekturprojekte. Damit schliessen sich die Portale zur international grössten Online-Community für Design und Architektur zusammen.
Mit jährlich 168 Millionen Besuchen und rund 8,6 Millionen Social-Media-Followern ist archdaily.com das reichweitenstärkste Architekturportal weltweit; es steht in vier Sprachen zur Verfügung. Täglich bewerben sich Architekten beim Portal um eine Publikation ihrer Projekte. Das Unternehmen mit Sitz in Santiago de Chile und Niederlassungen in den USA, Lateinamerika und China beschäftigt rund 70 Mitarbeitende. Durch das Zusammenspiel von architonic.com und archdaily.com wollen die beiden Partner die Customer Journey künftig noch zielgerichteter auf die Nutzer ausrichten und so in einem stark fragmentierten Markt mit sorgfältig kuratierten Informationen Orientierung und Relevanz bieten und eine effektivere Entscheidungsfindung ermöglichen. Dazu Stephan Bachmann, CEO von Architonic: «Architonic und ArchDaily wurden von Architekten für Architekten gegründet. Wir sprechen dieselbe Sprache und teilen dieselben Grundwerte; wir stehen für Qualität, Relevanz und höchste Glaubwürdigkeit. Durch unseren Zusammenschluss können wir unsere Expertise und unsere Erfahrung bündeln und noch besser nutzen. So werden wir einerseits unsere beiden Plattformen individuell weiterentwickeln und ausbauen, andererseits wollen wir zusammen neue Angebote für unsere Nutzer und Kunden entwickeln, die erst dank der Kombination der beiden Portale möglich werden.» Tobias Lutz, Geschäftsleitungsmitglied und Mitbegründer von Architonic, und David Basulto, CEO und Mitbegründer von ArchDaily, bilden zusammen mit CEO Stephan Bachmann die Geschäftsleitung des neuen gemeinsamen Unternehmens. Tobias Lutz: «Während Nils Becker und ich – zwei Architekten – die Architonic-Vision mit ihrem Schwerpunkt auf Designprodukte umsetzten, beobachteten wir aus der Ferne mit grossem Respekt, wie zwei andere Architekten – David Assael und David Basulto – ArchDaily zur wichtigsten Datenbank für Architekturprojekte ausbauten. Es ist kein Zufall, dass wir nun zusammenkommen. Wir ergänzen uns perfekt.»


David Basulto ergänzt: «Die Urbanisierung der Welt nimmt exponentiell weiter zu. Die Architekturbranche steht vor einem rasanten Digitalisierungsprozess. Architonic und ArchDaily wollen gemeinsam eine aktive Rolle bei der Ausgestaltung dieser Entwicklungen einnehmen, indem wir mit unseren beiden Plattformen Inspiration, Wissen und die relevanten Werkzeuge bereitstellen.»

Architonic und ArchDaily erreichen zusammen eine organische Reichweite von jährlich 180 Millionen Besuchen sowie 10,4 Millionen Social-Media-Follower. In den Schlüsselmärkten der Branche – Europa, Asien und den USA – sind die beiden Plattformen zusammen bereits Marktführer, gemeinsam bilden sie die grösste Online-Community für Architektur und Design weltweit.


Über die finanziellen Details zum Zusammenschluss wurde Stillschweigen vereinbart. Architonic wurde 2015 von der NZZ-Mediengruppe im Rahmen ihrer digitalen Wachstumsstrategie übernommen.
Über ArchDaily:
ArchDaily wurde 2008 gegründet und ist im Bereich Architektur die weltweit reichweitenstärkste Projektdatenbank. Die Plattform bietet Architekten weltweit Inspiration, Wissen und Werkzeuge für ihre Arbeit an. Das Unternehmen hat Niederlassungen in den USA, China, Brasilien, Chile, Kolumbien und Mexiko. Zur Website
Über Architonic:
Architonic wurde 2003 gegründet und ist inzwischen die international marktführende Online- Community für Architektur und Design. Die Online-Plattform konzentriert sich auf Hersteller, Fachhändler und Architekten im globalen Premium-Segment. Seit 2015 hält die NZZ-Mediengruppe eine Mehrheit an Architonic; Anfang 2020 übernahm die NZZ-Mediengruppe den verbleibenden Anteil der Gründer an Architonic. Zur Website
Über die NZZ-Mediengruppe:
Die NZZ-Mediengruppe gehört zu den grössten privaten Medienunternehmen der Schweiz. Sie konzentriert sich auf qualitativ hochstehende, unabhängige Publizistik und vertritt liberale Perspektiven. Mit ihren Produkten bietet sie ihren Leserinnen und Nutzern täglich Orientierung und Inspiration.
 
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats