MySports

Startet mit eSports-Format für Neueinsteiger

© zvg
eSports interessiert offenbar immer mehr nicht Game-affine Menschen. Der Sportsender MySports trägt dem Rechnung und entwickelte ein spezielles Sendeformat. „Good Game - die Esports-Revolution“ startet heute um 22.15 Uhr und umfasst vorerst 12 Episoden à je 15 Minuten.
Rund 1.1 Millionen Schweizer oder 14% der Bevölkerung regelmässig mit Computerspielen. Mehr als drei Viertel davon, also rund 850‘000 Schweizer, setzen sich allerdings nicht wettbewerbsmässig, sondern nur gelegentlich mit dem Thema auseinander.


An exakt jene Gelegenheitsgamer, aber auch an generell Interessierte, richtet sich das neue Format auf MySports One. Die Sendung widmet sich in jeder der jeweils 15minütigen Episoden einem spezifischen Spiel, erklärt Ziele und Funktionsweisen, beleuchtet aber auch dazugehörige historische Fakten. Passionierte Gamer und Experten kommen dabei ebenso zum Zug wie absolut gaming-abstinente Passanten, die versuchen, den Sinn (oder Unsinn) des jeweiligen Games zu ergründen.

Ziel sei es, den Zuschauern auf unterhaltsame Weise die Welt von eSports näher zu bringen, heisst es in einer Mitteilung. Steffi Buchli, Programmchefin von MySports: „‚Good Game - die Esports-Revolution‘ ergänzt die bereits im Oktober 2017 erfolgreich angelaufene Sendung ‚Arena eSports‘ in idealer Weise.“


“Good Game” wird ab 26. November 2018 jeden Montag um 22.15 Uhr auf dem Sender MySports One zu sehen sein. Die Sendung wird vom Mediapartner "20 Minuten" und von Postfinance als Hauptsponsor unterstützt.
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats