Monotype

Wieso die Typografie in einer digitalen Welt wichtig bleibt

Désirée Poffet, Projektleiterin Digital Plattforms bei Migros, war eine der Referentinnen bei den Brand Talks von Monotype
© Monotype / Screenshot
Désirée Poffet, Projektleiterin Digital Plattforms bei Migros, war eine der Referentinnen bei den Brand Talks von Monotype
Marke und Design bedingen einander. Das wird häufig unterschätzt. Um das zu verändern, hat Monotype mit den Brand Talks ein Format geschaffen, das Erfahrungsaustausch, Nutzwert und Netzwerken miteinander verbindet. Das letzte Event fand in Zürich statt, unter anderem dabei: ABB, Migros und der DFB.

Das Ziel der Brand Talks ist es, Marken und Agenturen zusammen auf die Bühne zu bringen. 2017 das erste Mal gelauncht, tourt das Format von Monotype mittlerweile durch die Welt. Stuttgart, Köln, München, London, San Francisco, New York und Paris gehörten bisher zu den Stopps. Und natürlich Zürich.

Rund 200 Gäste kamen zuletzt ins Eventlokal und Impact Hub Kraftwerk. Insgesamt 13 Redner gaben in 8 Vorträgen jeweils in maximal 30 Minuten tiefe Einblicke in ihre Projekte und Kampagnen. Thematischer Schwerpunkt aller Referate war vor allem die visuelle Umsetzung von Markenstrategien, die Bedeutung der Typografie, Re-Brandings und die digitale Transformation.


Im Video kommen zu Wort: Simon Betsch, Managing Partner, KMS Team, Désirée Poffet, Project Lead Migros, und Juri Müller, Head of Brandmanagement. mir


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats