Mobilitätsdienstleister

Uber weitet sein Premiumangebot in der Schweiz aus

   Artikel anhören
Sich einfach mal chauffieren lassen: Uber Black dehnt sich in der Schweiz aus
© Uber
Sich einfach mal chauffieren lassen: Uber Black dehnt sich in der Schweiz aus
Uber weitet in der Schweiz sein Angebot aus. Der Fahrvermittler startet heute in Basel und Lausanne seinen Service "Uber Black". Kunden können damit in beiden Städten Fahrten in Limousinen von Mercedes, Audi oder Tesla buchen. Bislang war das nur in Zürich und Genf möglich.
Es mag Zufall sein. Aber der heutige Mittwoch scheint ein Uber-Tag zu sein. In Hamburg wagt der Fahrvermittler einen zweiten Anlauf - diesmal in der Zusammenarbeit mit Mietwagenfirmen und Taxiunternehmen - und startet zudem eine Kampagne mit Lokalkolerit.


In der Schweiz dagegen können Kunden ab heute in Basel und Lausanne den Premiumservice "Uber Black" buchen. Damit können in den beiden Städten den Dienst für Fahrten in Luxusautos etwa der Marken Mercedes und Audi nutzen. Zuletzt hatte Uber den Premiumdienst nur in Zürich und Genf angeboten, in Basel gab es das Angebot allerdings immer wieder zeitweise. mir
stats