Mindshare

Mediabrunch mit Ausblick auf die Zukunft

Gab einen Ausblick auf die Zukunft, die schon jetzt stattfindet: Jim Cridlin
© Mindshare
Gab einen Ausblick auf die Zukunft, die schon jetzt stattfindet: Jim Cridlin
Die Welt verändert sich rasant, doch der Mediabrunch von Mindshare hat sich in Zürich mittlerweile zu einer echten Konstanten in der Schweizer Media- und Marketingszene entwickelt. Das liegt auch an Keynotespeakern wie Jim Cridlin, der in diesem Jahr den inhaltlichen Impuls setzte.
Jim Cridlin ist Gobal Head of Innovation and Partnership bei der Mediaagentur Mindshare. Schon von Berufswegen aus beschäftigt sich der Manager mit deustchen Wurzeln mit den Veränderungen, die sich in der Welt vollziehen. "Disruption wird zur Normalität", ist eine seiner Botschaften an diesem Morgen im Restaurant Giesserei.
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz und Gastgeber
© Mindshare
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz und Gastgeber
Rund 100 Gäste aus Marketing und der Agenturszene, darunter als Gastgeber auch Xavier Reynaud, CEO Mindshare Schweiz, folgten seinen Worten, mit denen er so ziemlich jeden Aspekt der Digitalisierung ansprach: Die wachsenden Bedeutung von Voice im Marketing, auf die Google und Amazon wetten, die Zunahme von AI-Anwendungen und die von Kunden erwartete sofortige Verfügbarkeit eines Angebotes beispielsweise. Das führt zu Veränderungen an vielen Stellen, mit denen sich Markting auseinandersetzen muss. "Jeder Inhalt wird individualisiert", sagt Cridlin, auch weil Konsumenten immer mehr Zeit mit Inhalten verbringen. Und - was Medienhäuser freuen dürfte - Kunden seien bereit, für gute Inhalte auch zu bezahlen. Aber auch Produkte werden individueller. Maschinen und vor allem Software lernen immer besser, sich auf Menschen einzustellen, ihnen Vorschläge zu unterbreiten. "Die Welt verändert sich schneller denn je. Media- und Marketingfachleute, die verstehen, wohin sich Konsumenten und Technologie entwickeln, werden erfolgreich sein", sagt der Manager.
Die Branche trifft sich beim Media-Brunch
© Mindshare
Die Branche trifft sich beim Media-Brunch
Doch er hat auch noch ein andere Botschaft im Gepäck und die wird eine Woche vor dem Werbefestival in Cannes nicht jedem schmecken. "Das Visuelle verliert an Bedeutung", lautet eine der Thesen des Innovationsspezialisten. Ob das wirklich so kommen wird? Spätestens in einem Jahr könnte das wieder ein Thema sein - beim nächsten Mediabrunch, eine der Konstanten in transformatorischen Zeiten. mir



Themenseiten zu diesem Artikel:
stats