«Millennial & GenZ»-Studie

Digital Natives folgen am liebsten Mega-Brands und lustigen Schweizer Accounts

   Artikel anhören
© Jim & Jim
Wie sind junge Schweizer digital unterwegs? Diese Frage beschäftigt jim & jim in ihrer aktuellen Studie. Die Zürcher Agentur zeigt dabei auf, welche Apps für junge Schweizer unverzichtbar sind, welcher Social Content sie überzeugt, welchen Unternehmen, Marken und Influencern am liebsten gefolgt wird und welche absoluten No-Gos es gibt.
Die vorliegende Studie zu Millenials und der Gen Z setzt auf einen innovativen, explorativen Methodenmix. Offene Fragen werden mit der Hilfe Künstlicher Intelligenz ausgewertet. Insgesamt 1117 junge Schweizer mit Jahrgang 1990 bis jünger als 2004 sind zu ausgewählten Themen wie Social Content, Apps und Trends befragt worden. Die Studie liefert relevante Insights zum digitalen Verhalten der jüngeren Generationen, die für ein zielgruppengerechtes, digitales Marketing von grosser Bedeutung sind.

«WhatsApp» gilt als unverzichtbar, Facebook ist nun auch bei Millenials «out»

Was wäre ein Smartphone ohne Apps? Und welche Apps sind für junge Schweizerinnen und Schweizer so wichtig, dass sie als unverzichtbar gelten? Fast 80% aller befragten Teilnehmer wollen nicht auf WhatsApp verzichten. Der Messenger-Dienst steht unangefochten auf Platz 1. Zu den beliebtesten Social-Media- Plattformen zählen Instagram (44%), Youtube (35%) und Snapchat (22%). Auf Platz 3 findet sich Spotify (36%). Neuere Plattformen wie TikTok waren zum Zeitpunkt der Erhebung noch in den Startlöchern und nur für 2% der Stichprobe als unverzichtbar bezeichnet worden. Aktuelle Zahlen legen nahe, dass die Beliebtheit von TikTok rasant am Zulegen ist.
© Jin & Jin

Bei nicht relevantem Content wird entfolgt

Für Unternehmen, Marken und Influencer stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Welchen Content möchten die jungen Schweizer überhaupt sehen? Junge Schweizer stehen eindeutig auf lustigen Content. Dies zeigt sich auch bei den Nennungen der beliebtesten Unternehmen, Marken und Influencern auf Social Media. Meme-Plattformen wie 9gag, Swissmeme und Izzy Magazine finden sich in den Top 10. Die ersten drei Plätze verteilen sich auf internationale Mega-Brands wie Nike, Apple und Adidas.


Es gibt auch eine ganz klare Social-Media-Etikette. Rassistischer und gewaltverherrlichender Content geht gar nicht. Auch zu viel Werbung und unnötiger, «schlechter» Inhalt werden meist mit einem Entfolgen quittiert. Deshalb gilt: Jedes Unternehmen muss sich immer wieder überlegen, welche Art von Content für ihre Zielgruppe von Relevanz sein könnte.

In welche Richtung geht der Trend?

Aktuelle und zukünftige Trends lassen sich oft schwer (in Worte) fassen. jim &jim hat bei den jungen Schweizern nachgefragt und folgende 4 Trends herausgepickt: Die Zukunft wird grün, sportlich, lustig und (inter-)national. Die jungen Schweizer stehen auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit, mögen es gerne lustig – zum Beispiel mit Memes -, bewegen sich gerne sportlich und stehen auf Reisen. Diese Trends stellen wichtige Grundpfeiler in der strategischen Ausrichtung von Unternehmenskommunikation und zielgruppengerechtem Employer Branding.

Weiter gibt die Studie detaillierter Aufschluss über die beliebtesten Apps, die meistgefolgten Unternehmen, Marken und Influencer, welche Apps zuletzt heruntergeladen wurde, wer ihnen die App empfohlen hat, wofür sich junge Schweizer zu begeistern vermögen und wann sie auch mal offline unterwegs sind. Die Studie kann hier https://www.jimjim.ch/insights/social-content-trends-apps-studie-gen-z/  kostenlos als PDF bestellt werden.


Credits
Verantwortlich bei Jim & jim: Studienkonzept - Gabriela Balmer, Fabio Emch, Jacqueline Bentrup; Art Direction - Virginia Waldburger NLP (Artificial Intelligence): Jaywalker Digital, Kevin Kuhn
Über jim & jim
Die jim & jim AG wurde 2010 von Fabio Emch gegründet und ist die schweizweit führende Agentur im Bereich NextGen Marketing. Ansässig in Zürich und Luzern, entwickelt jim & jim als Full-Service Agentur strategische Marketingkonzepte, realisiert interdisziplinäre Marketingkampagnen und positioniert Unternehmen und Produkte mittels dem inhouse angesiedelten Content Studio bei Millennials und der Generation Z. Unter anderem setzen renommierte Firmen wie „The Coca-Cola Company“, Zweifel, Zurich Versicherung, Orell Füssli Thalia AG, Hochschule Luzern, Domino’s Pizza, Swiss Textiles und Credit-Suisse auf die Expertise von jim & jim. www.jimjim.ch
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats