Migros

V-Love macht sich an Fleischesser ran

   Artikel anhören
Im Rahmen der V-Love-Kampagne findet selbst die Fleischersatz-Marke Karma des Migros-Konkurrenten Coop Erwähnung
© zVg
Im Rahmen der V-Love-Kampagne findet selbst die Fleischersatz-Marke Karma des Migros-Konkurrenten Coop Erwähnung
Mitte vergangenen Jahres hat der Handelskonzern Migros seine Produktlinie V-Love auf den Markt gebracht. Dass die fleischlosen Burgerpatties und Würste unter dem Label nicht nur für Veganer gedacht sind, soll eine neue Kampagne verdeutlichen.
Ob Vegetarier, Flexitarier oder Fleischliebhaber: Die von der Agentur Wirz realisierte schweizweite Kampagne will alle Verbraucher erreichen und für die pflanzenbasierten Produkte der Migros-Eigenmarke gewinnen. Der Start erfolgte Anfang dieses Jahres und damit pünktlich zum "Veganuary". Bei dieser Initiative, die Menschen dazu aufruft, einen Monat lang auf tierische Produkte zu verzichten, ist die Migros offizieller Partner.
Wirz hat nach eigenen Angaben ein eigenen Font entwickelt, um den Charakter der Marke zu unterstützen. Er mache aus jeder Umsetzung ein Unikat. Mit vielen Sujets auf allen Kanälen von Megaposter über Bewegtbild, Plakat und Social Media bis hin zu digitalen Ads will die Agentur die Botschaften von V-Love unter die Leute bringen. "Auch wenn Du nur Dein Vegi-Date beeindrucken willst. V-Love you." heisst es da beispielsweise. Oder: "Auch wenn auf Deiner Schürze ,Steak it easy‘ steht. V-Love you." Auf diese Weise soll laut Wirz nicht nur klar gemacht werden, dass Produkte unter dem Label V-Love für alle geeignet seien, sondern auch der Diskurs rund um das Thema Pflanzenbasierte Ernährung in all seinen Facetten angeregt werden.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats