Migros

Eule Mimi löst Wichtel Finn ab

Die putzige kleine Eule Mimi mit ihren großen Augen wirbt für Unterstützung bedürftiger Schweizer
© Screenshot Youtube
Die putzige kleine Eule Mimi mit ihren großen Augen wirbt für Unterstützung bedürftiger Schweizer
Mit seiner Weihnachtskampagne unter dem Motto "Füreinander da sein" ruft der Handelsriese Migros wieder zum Spenden auf. Die Kampagne schließt an die der Vorjahre "Lassen wir niemanden allein." (2017) und "Gemeinsam gegen Einsamkeit" (2018) an, allerdings mit einem neuen Protagonisten.

Diesmal sorgt ein animiertes Eulenküken für Emotionen. Es hat sich als blinder Passagier im gerade gekauften Weihnachtsbaum einer Familie versteckt. Ein Blick in die Augen des noch flugunfähigen Käuzchens und die Tochter weiß, dass sie ihm helfen muss.

Die Geschichte des Mädchens und der kleinen Eule Mimi soll die Botschaft weihnachtlicher Nächstenliebe verbreiten. Die von der Zürcher Agentur Wirz konzipierte Kampagne ruft dazu auf, Bedürftigen in der Schweiz zu helfen. Kernstück bleiben die Spendenschokoladen: Schoggiherzen sind für 5.–, 10.– oder 15.– CHF in den Migros-Filialen erhältlich. Der Betrag soll den Hilfswerken Caritas, HEKS, Pro Juventute, Pro Senectute und Winterhilfe zugutekommen. Für jedes gekaufte Herz spendet die Migros nach eigenen Angaben einen Franken zusätzlich.




stats