MetaDesign

Armin Strom und MetaDesign – die Zeiger stehen auf Zukunft

   Artikel anhören
© MetaDesign
Die exklusive Uhrenmanufaktur Armin Strom begeistert mit preisgekrönter Fertigungskunst, weil sie stets einen Tick weiterdenkt. Eine klare Absage an den Stillstand. Und eine starke Basis für ihre neue Zusammenarbeit mit MetaDesign. 
In den letzten 10 Jahren hat sich Armin Strom in der Haute Horlogerie weltweit fest etabliert. Ihre handveredelten Zeitmesser entstehen dabei vom Rohmaterial bis zum fertigen Kaliber unter dem Dach ihrer Manufaktur in Biel. Getrieben von der Faszination transparenter Mechanik brennen die Mitarbeitenden von Armin Strom für Verbesserung und Innovation. In akribischer Forschungsarbeit denken sie uhrmacherische Ideen neu und entwickeln Uhren, die ihre bewegte Mechanik, ihre Funktion, Schönheit und Raffinesse offenlegen. Und machen so ihre Neuinterpretation der Tradition des Skelettierens sicht- und erlebbar. Mit diesem Feuer für technische und ästhetische Perfektion stellt sich Armin Strom gemeinsam mit MetaDesign auch im Nachdenken, dem Weiterentwickeln und Arbeiten an ihrer Marke neuen Herausforderungen.


Claude Greisler, Co-Founder, Armin Strom: «Die Aussenperspektive auf unsere Marke erlaubt es uns, ganz neue Wege zu gehen. Wir fühlen uns von MetaDesign ebenso verstanden wie gefordert.»

Alexander Haldemann, CEO MetaDesign: «Die Uhrenmanufaktur Armin Strom zeichnet sich aus durch Wagemut und Offenheit. Genau die Grundlage, auf der Aussergewöhnliches entstehen kann. Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit.»


Über MetaDesign
MetaDesign ist eine globale kreative Markenberatung mit Standorten in Beijing, Berlin, Düsseldorf, Lausanne, San Francisco und Zürich. Wir nutzen die Kraft der Kreativität, um neue Geschäftsfelder zu entwickeln und Marken substantiell weiterzubringen – vom Start-up bis zum internationalen Marktführer. Seit 1979 entwickeln und pflegen wir Brands wie Apple, Bucherer, die Mobiliar, Four Seasons, Intel, Jaeger-LeCoultre, New York Philharmonic, NZZ, Swiss Life und Volkswagen.


stats