Mediaschneider

Manfred Strobl geht

   Artikel anhören
Urs Schneider und Manfred Strobl
© mediaschneider
Urs Schneider und Manfred Strobl
Nach sechs erfolgreichen Jahren hat sich Manfred Strobl entschieden, die Mediaschneider AG per Ende September 2020 zu verlassen. Manfred Strobl wird zunächst eine Auszeit nehmen und sich dann neuen Herausforderungen stellen. Urs Schneider, Gründer und VR-Präsident, übernimmt die Aufgaben des CEO per 1. September 2020 für mindestens ein Jahr. Das geben Urs Schneider und Manfred Strobl heute in einem gemeinsam unterzeichneten Brief bekannt.
Manfred Strobl hat die Mediaschneider AG mit sehr grossem Engagement weiterentwickelt und erfolgreich in der digitalen Welt positioniert. Mit seiner umsichtigen, agilen und persön- lichen Art als CEO hat er mit seinen Mitarbeitenden wesentliche Key Accounts für die Agentur gewonnen. In den letzten fünf Jahren entwickelte sich der Umsatz immer im zweistelligen Prozentbereich. Das Mediaschneider Team und der Verwaltungsrat danken Manfred Strobl für seine wertvolle und kompetente Führung der Agentur in den letzten Jahren. So hat die Mediaschneider AG zum 18. Mal in Folge das jährliche Agenturranking der Werbe- auftraggeber (MRG/SWA) gewonnen. Mit einem Medienvolumen von über CHF 420 Mio. und über 16 % Marktanteil liegt die Mediaschneider Gruppe mittlerweile bereits auf Platz 2 im nationalen Ranking der Schweizer Mediaagenturen (RECMA).


Über Mediaschneider AG
Die Mediaschneider AG wurde 2001 von Urs Schneider gegründet und ist heute eine der wenigen inhabergeführten Media-Agenturen in der Schweiz. Die Mediaschneider Gruppe besteht aus drei selbständigen Gesellschaften: der Mediaschneider AG in Zürich, der Mediaschneider Bern AG und der Hoy AG Zürich. Zur Gruppe gehört eine Minderheitsbeteiligung an der TW-Media AG Basel. Zusammen mit der Technologie-Agentur Hoy AG beraten die drei Agenturen ihre Kunden integral für alle Online- und Offline-Medien von der professionellen Analyse bis zur kompletten Umsetzung von massgeschneiderten Media-Konzepten. Nicht nur deswegen belegt die Mediaschneider-Gruppe seit Jahren Spitzenplätze in den Agentur-Rankings. Die Mediaschneider AG hat zum 18. Mal in Folge das jährliche Agenturranking der Werbeauftraggeber (MRG/SWA) gewonnen. Mit einem Umsatz von CHF 420 Mio. hält die Gruppe Platz zwei im nationalen Ranking (RECMA) mit über 16 % Marktanteil.
Mit der 2016 gegründeten Hoy AG, dem Technologiedienstleister stehen Experten für Advertising- und Datentechnologie zur Verfügung. Modernste Tools und Techniken sind integraler Bestandteil jeder Mediaberatung bei der Mediaschneider-Gruppe. Hoy bietet Dienstleistungen in den Bereichen SEA, SEO, Programmatic Advertising, Brand Safety, AdOperations, Social Media sowie Data & Analytics an. Kunden, die davon profitieren, sind Swisscom, Edelweiss, Pfister, Mobiliar, Basler Versicherungen, BANK-now, Sanitas, Hornbach, Feldschlösschen und weitere.
Mediaschneider Zürich
© Mediaschneider Zürich / Screenshot
Mehr zum Thema
Agenturrating Mediaagenturen

Mediaschneider Zürich gewinnt 2020 zum 18. Mal in Folge

Die Entscheidung um den Sieg im Agenturrating Mediaagenturen ist in diesem Jahr äusserst knapp ausgefallen. Mediaschneider Zürich verteidigt zwar den traditionellen ersten Platz, die Genfer Agentur Mediatonic ist allerdings bis auf 0.03 Notenpunkte herangekommen. Die dritte Agentur auf dem Podest ist wie immer seit sechs Jahren Havas Media, seit zehn Jahren sogar die "Beste Netzwerkagentur".






Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats