Mediafocus

Schweizer Werbemarkt verliert im Februar 20 Prozent

   Artikel anhören
Der Werbemarkt leidet weiter unter Corona
© Media Focus
Der Werbemarkt leidet weiter unter Corona
Der Werbemarkt in der Schweiz leidet weiter unter der Corona-Pandemie. In den ersten beiden Monaten des Jahres haben die Werbeauftraggeber 604,7 Millionen Bruttofranken investiert. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Minus von 28 Prozent. Der Februar läuft zwar besser als der Januar, trotzdem bleibt er mit einem Rückgang von 20,1 Prozent deutlich hinter dem Vorjahresmonat zurück. Das geht aus den aktuellen Zahlen von Mediafocus hervor. Die grössten Werbungtreibenden sind Coop, Migros und Procter & Gamble.

Der Werbemarkt in der Schweiz bleibt weiter in der Corona-Erstarrung. Nach den ersten beiden Monaten steht brutto mit 604,7 Millionen Schweizer Franken ein dickes Minus von über 28 Prozent in der Bilanz. Nach einem schwachen Auftakt im Januar

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats