Media Focus

Werbetreibende haben bereits brutto 3 Milliarden Franken investiert – Plakat und Online profitieren

 Die Entwicklung des Werbedrucks per Mai 2019
© zvg.
Die Entwicklung des Werbedrucks per Mai 2019
Plakat- und Online-Werbung befeuern den Schweizer Werbemarkt im Wonnemonat Mai. Mit 692.5 Millionen Bruttofranken, respektive 4.8 Prozent höherem Werbedruck, löst der Mai damit den März als Monat mit dem bisherigen Jahreshöchstwert ab. Verglichen zum Vormonat April entspricht dies einer Steigerung um 8.3 Prozent, verglichen zum Vorjahresmonat um 15.8 Prozent.
Kumuliert hat der Werbedruck im Mai bereits die 3 Mrd. Grenze durchbrochen und liegt bei 3‘094.4 Millionen Bruttofranken. Damit steigert sich der Jahreswerbedruck im Vorjahresvergleich um 5 Prozent.
Integration Search-Daten
Die Integration der Search-Daten, Desktop (Januar 2017) und Mobile (Juli 2017) in die Werbestatistik von Media Focus führt zu einem deutlichen Anstieg des Internet-Anteils im Media Mix. Seit Januar 2018 werden neu auch Search-Daten für die Romandie erhoben (Anteil an Search: 85% DE/15% FR).
Die online-werbeaffinen Branchen Freizeit, Gastronomie, Tourismus und Dienstleistung festigen auch im fünften Monat des Jahres ihre Vorreiterstellung. Trotz eines um 3 Millionen niedrigerem Werbedruck im Mai, verglichen mit der Konkurrenzbranche, ist das Polster von Freizeit, Gastronomie, Tourismus vor der Dienstleistungsbranche noch komfortabel. Die beiden Spitzenreiter trennen aktuell 22 Millionen Brutto-Werbefranken. Finanzen liegt neu auf dem dritten Rang und beendet damit, trotz geringerer Steigerung im Vorjahresvergleich (+13% zu 24.8%), das kurze Intermezzo von Bauen, Industrie, Einrichtung auf dem Treppchen.

Tabakbranche: Aufwärtstrend dank E-Zigaretten

Die grösste Steigerung im Vorjahresvergleich ist bei der Tabakbranche zu beobachten. Der Werbedruck ist rund 13mal so hoch wie im Mai 2018, und damit ist der Mai 2019 der werbedruckstärkste Monat der Tabakbranche seit September 2016. Rund 80 Prozent der Brutto-Werbeausgaben gehen dabei auf das Konto eines Werbungtreibenden: British American Tobacco Switzerland AG. Bekannt für Marken wie Pall Mall, Parisienne und Winfield, bewirbt das global agierende Tabakunternehmen in der Schweiz nun Vype E-Zigaretten und Epok Snus. Das ändert aber nichts daran, dass die Tabakbranche im Branchenvergleich immer noch den geringsten Werbedruck aufweist. Die zweithöchste Steigerung verzeichnet die Produktgruppe IT, Hard- + Software (81.1%). Dicht gefolgt von den Branchen Verkehrsbetriebe, Dienstleistung und persönlicher Bedarf (je rund 40%).

Reinigen und Getränke reduzieren

Das Auf und Ab der Reinigungsbranche geht weiter. Während die Branche im Mai letzten Jahres zu den Top 3 mit der grössten Steigerung (+61.6%) zählte, schraubt sie im Mai diesen Jahres den Werbedruck deutlich zurück (-32.2%). Den grössten Rückgang verzeichnet dabei das Produktsegment Feinwaschmittel (flüssig). Neben Reinigen reduziert nur noch die Getränkebranche den Werbedruck im Mai. Der Rückgang fällt mit -5.6 Prozent aber deutlich geringer aus.


stats