Media Focus

Schweizer Werbemarkt wächst im 1. Halbjahr auf 3,65 Milliarden Franken

Schweizer Franken
© Fotolia
Schweizer Franken
Der Schweizer Werbemarkt hat sich im ersten Halbjahr nach den Bruttozahlen positiv entwickelt. 3,65 Milliarden Schweizer Franken bedeuten ein Plus von 2,6 Prozent. Das meldet Media Focus. Das Ergebnis wäre noch besser, wenn der Juni nicht stark geschwächelt hätte. Hier lagen die Spendings mit 552,7 Millionen Bruttofranken um 9,1 Prozent tiefer als im Juni 2018.
Verglichen mit Deutschland, ist der Schweizer Werbemarkt eine Idylle. Während für das Nachbarland der Hamburger Marktforscher Nielsen für das erste Halbjahr mit 15,8 Milliarden Bruttospendings eine Stagnation meldet, legt der Schweizer Werbemarkt nach den Bruttozahlen um 2,6 Prozent zu. Insgesamt haben die Werbetreibenden nach den Zahlen von Media Focus 3,65 Milliarden Schweizer Franken investiert.
Das 1. Halbjahr des Werbemarktes im schnellen Überblick
© Media Focus Schweiz
Das 1. Halbjahr des Werbemarktes im schnellen Überblick
Allerdings schwächelte der Juni mit einem Minus von 9,1 Prozent. Hier haben nach der Analyse der Marktbeobachter lediglich der Detailhandel (+ 4 Prozent) und Nahrungsmittel (+2 Prozent) unter den Top 10 Branchen die Investitionen erhöht. Zieht man den Kreis größer fällt auf, dass die Tabakbranche stark die Ausgaben im Juni hochgefahren hat, genauer um 679 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat und 228 Prozent im Vergleich zum Vormonat Mai. Damit gibt die Branche die rote Laterne an die Energieversorger ab.


Doch woher kommt das Wachstum? "Grösster Treiber ist im Juni Philip Morris mit seiner rauchfreien Alternative IQOS", schreibt Media Focus in der Analyse. Und weiter: "Auch die Medien können ihren Bruttowerbedruck um 34.9 Prozent steigern und ihre Position sogar um einen Platz verbessern." Insgesamt aber - und das dürfte für die weiteren Monate des Jahres spannend werden - geht der Bruttowerbedruck in 13 der 21 Branchen über fünf Prozent zurück. "Die grössten Rückgänge sind bei Initiativen & Kampagnen, Energie, Reinigen, Telekommunikation und Digital & Haushalt zu beobachten. Hier reicht der Rückgang von rund einem Viertel bis hin zu einem Drittel der Werbepräsenz", heißt es in der Betrachtung.
So haben die Branchen in der Schweiz im 1. Halbjahr in die Werbung investiert
© Media Focus Schweiz
So haben die Branchen in der Schweiz im 1. Halbjahr in die Werbung investiert
Stärkster Werbungtreibender im Juni war Coop. Der Händler hat im Vergleich zum Vorjahr die Spendings um 22,4 Prozent erhöht. Noch stärker war Denner unterwegs. Um über 80 Prozent hat das Unternehmen das Budget im Juni hochgefahren. Dagegen hat Digitec / Galaxus trotz der angelaufenen Kampagne im Juni über 43 Prozent weniger investiert - kein Unternehmen der Top 10  ist im vergangnen Monat stärker auf die Bremse gegangen. mir
Die Integration der Search-Daten, Desktop (Januar 2017) und Mobile (Juli 2017) in die Werbestatistik von Media Focus führt zu einem deutlichen Anstieg des Internet-Anteils innerhalb des Media Mixes. "Seit Januar 2018 werden neu auch Search-Daten für die Romandie erhoben (Anteil an Search: 85 Prozent DE/15 Prozent FR)", heisst es bei Media Focus
© Media Focus Schweiz
Die Integration der Search-Daten, Desktop (Januar 2017) und Mobile (Juli 2017) in die Werbestatistik von Media Focus führt zu einem deutlichen Anstieg des Internet-Anteils innerhalb des Media Mixes. "Seit Januar 2018 werden neu auch Search-Daten für die Romandie erhoben (Anteil an Search: 85 Prozent DE/15 Prozent FR)", heisst es bei Media Focus

stats