Mindshare-CEO Xavier Reynaud

Ein Drittel aller TV-Blöcke weist 0 GRPs aus

   Artikel anhören
Mindshare blickt zurück auf ein erfolgreiches 2019 und ist zuversichtlich fürs eigene 2020. Dennoch sieht man grosse Herausforderungen für die ganze Branche.
© Bild: Canva
Mindshare blickt zurück auf ein erfolgreiches 2019 und ist zuversichtlich fürs eigene 2020. Dennoch sieht man grosse Herausforderungen für die ganze Branche.
Mindshare Schweiz blickt auf ein erfolgreiches 2019 zurück. Das Kundenportfolio wurde erweitert und durch zusätzliche Mitarbeitende das Leistungsspektrum ausgebaut. Weitere Kundengewinne anfangs 2020 stimmen Mindshare Schweiz positiv für das laufende Jahr. Aber die Nummer vier im Mediaagenturranking (Quelle: Comvergence) sieht auch grosse Herausforderungen für die ganze Branche.

Mitarbeiterzahl gesteigert

Das Geschäftsjahr 2019 ist für Mindshare Schweiz zufriedenstellend verlaufen, wie Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz, erklärt: "Wir haben unsere Ziele erreicht. Zudem hat Mindshare es im Comvergence Ranking Report 2019 in der Schweiz auf den 4. Platz geschafft." Getragen wurde die erfolgreiche Entwicklung in der Schweiz durch das hohe Engagement und das fundierte Know-how der Mitarbeitenden. Deren Anzahl konnte 2019 von 33 auf 38 ausgebaut werden.
„Wir haben unsere Ziele erreicht. Zudem hat Mindshare es im COMvergence Ranking Report 2019 in der Schweiz auf den 4. Platz geschafft.“
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz

Kundendialog verbessert

Darüber hinaus legte Mindshare viel Wert darauf, die Qualität des Dialogs mit den Kunden zu verbessern. Dies zum einen durch mehr Nähe und zum anderen durch einen intensiveren Austausch zu aktuellen Themen. Reynaud zufolge ist dies dem Unternehmen mit einer Reihe von Kundenevents gut gelungen. Daneben freute sich Mindshare vergangenes Jahr über spannenden Kampagnen mit namhaften Bestandskunden sowie die Mandatsgewinne Easypark, Almdudler und Casino Davos.

Mindshare über Herausforderungen für das laufende Jahr

Obschon auch das laufende Jahr mit wichtigen Mandatsakquisitionen wie SWISS beziehungsweise Lufthansa, Playmobil, Essilor und dem Campari Digital Etat gut gestartet ist, ist sich Reynaud den anstehenden Herausforderungen bewusst. Diese betreffen nicht nur Veränderungen in der eigenen Branche, sondern auch bei den Kunden: "Die Autobranche muss sich zum Beispiel sehr intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen", führt Reynaud als Beispiel an. "Die CO2-Grenzwerte, die 2020 deutlich verschärft werden, könnten sich auch auf das Werbeverhalten unserer Kunden aus dieser Branche auswirken." Als weitere Herausforderungen sieht der Mindshare Schweiz CEO folgende Punkte:

Social Commerce kommt 

Alle Social Media Plattformen rüsten auf und bauen ihre Funktionalitäten aus, um Einkäufe über die eigenen Plattformen zu ermöglichen. Ein Beispiel dafür ist Instagram mit seinen "shopable" Stories, Posts, Collections und Check-out-Funktionen. Im Digitalbereich eröffnen sich folglich laufend neue Möglichkeiten.
„Die Autobranche muss sich zum Beispiel sehr intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die CO2-Grenzwerte, die 2020 deutlich verschärft werden, könnten sich auch auf das Werbeverhalten unserer Kunden aus dieser Branche auswirken.“
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz

Programmatic Buying: Was zählt, ist der Businesserfolg 

Entscheidungen werden immer mehr anhand von Daten getroffen und der Wunsch nach stärkerem Nachweis der Medien zur Erfüllung der Businessziele nimmt zu. Kampagnenerfolge werden anhand von Business- und nicht Media-KPIs gemessen. Dies bedeutet, dass Performance-Kampagnen gegenüber Branding an Gewicht gewinnen. Aus Sicht von Mindshare dürfe Branding im Mix aber trotzdem nicht zu kurz kommen.
„Wir vereinen bei uns im Haus das nötige Know-how und sitzen direkt am Schnittpunkt von Medien, Content und Technologie.“
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz

Konvergenz der Medien: Über TV-Blöcke, die 0 GRPs ausweisen

Derzeit fehlt es an einer funktionierenden TV-Messung. Rund ein Drittel aller TV-Blöcke weisen inzwischen 0 GRPs aus – und das betrifft alle Sender, nicht nur Sender der 2. oder 3. Generation. Die TV-Leistungswerte entsprechen nicht mehr dem Verhalten der TV-Zuschauer und -Zuschauerinnen in der Schweiz. Werbetreibende, Media-Agenturen und Vermarkter stehen deshalb vor der Herausforderung, mit Mediapulse eine marktgerichtete Lösung zu finden, die lineares TV, IP-TV wie auch Online Video zuverlässig misst. Es brauche einfach mehr Planungssicherheit.


Reynaud ist trotz der genannten Herausforderungen zuversichtlich, dass Mindshare Schweiz die Herausforderungen 2020 erfolgreich meistern wird: "Wir vereinen bei uns im Haus das nötige Know-how und sitzen direkt am Schnittpunkt von Medien, Content und Technologie." Und er ergänzt: "Zudem investieren wir viel in den Media-Research – vor allem im Bereich der Online-Medien und deren Nutzung. Dadurch ist unser Wissen immer auf dem aktuellsten Stand."
Mindshare - BlackRock - Cover
© Mindshare
Mehr zum Thema
Finanzmarketing

Mindshare umhüllt für BlackRock die NZZ mit einem Mantel der Aufmerksamkeit

Mit der neuen Kampagne für ihre ETFs & Index Sparte iShares will der globale Vermögensverwalter BlackRock Investoren dazu ermutigen, veraltete Anlagegewohnheiten zu hinterfragen, um bessere Investmententscheide zu treffen. Um auf den neuen Portfolioansatz aufmerksam zu machen, setzt Mindshare Schweiz eine Werbekampagne im Finanzumfeld um. Dazu gehört auch die Ummantelung einer Ausgabe der NZZ.

Mindshare über Mindshare
"Wir sind 1997 in Asien mit dem erklärten Wunsch an den Start gegangen, die Media-Welt zu verändern. Inzwischen sind wir eine globale Agentur mit 116 Büros in 86 Ländern und einem Transaktionsvolumen von 17 Milliarden US-Dollar (Quelle: COMvergence, Billings in Netto/netto). Unser Ziel ist es, für unsere Kunden der zentrale Geschäftspartner zu sein, ihr Business auszubauen und die Rentabilität mit adaptivem und innovativem Marketing zu steigern. Dazu setzen wir auf Speed, Teamwork und Provocation, denn in der heutigen Welt beginnt und endet alles in Media. Wir schaffen Neues und haben dabei Spass. Mindshare ist Teil von GroupM, dem Media Investment Management Bereich von WPP, der weltweit führenden Kommunikationsdienstleistungsgruppe. Zu den Kunden der Zürcher Media-Agentur zählen bedeutende nationale und internationale Kunden wie beispielsweise Unilever, Ferrero, Sanofi, Ford Motor Company oder Vaudoise Assurance."





Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats