MCH Group

Tiefrote Zahlen für 2018

   Artikel anhören
© zVg.
Die MCH Group korrigiert ihre Hochschätzung des Geschäftsergebnisses 2018 nach unten. Die Messebetreiberin erwartet ein negatives Ergebnis vor Sondermassnahmen von mindestens 14 Millionen Schweizer Franken. Noch im September war man von einem Minus im einstelligen Millionenbereich ausgegangen.




Die Ursachen für die Verschlechterung im Vergleich zur letzten Prognose liegen in Rückgängen bei den Publikumsmessen Züspa und Comptoir Suisse sowie beim nochmals unter den Erwartungen liegenden Abschluss der Grand Basel. Das negative Jahresergebnis vor Sondermassnahmen ist aber in erster Linie auf die Rückgänge der Baselworld, die Lancierung der Grand Basel sowie weitere rückläufige Tendenzen im nationalen Messe- und Eventgeschäft – namentlich bei den allgemeinen Publikumsmessen – zurückzuführen. Ein harter Schlag ins Kontor war zweifellos die Absage des grössten Ausstellers Swatch für die Uhren- und Schmuckmesse Baselworld 2019. Neben Swatch hatten auch Raymond Weil oder Corum ihren Rückzug von der Baselworld angekündigt.

Demgegenüber seien laut Sprecher Christian Jecker die Swissbau, die Art Basel und die Masterpiece London sehr erfolgreich und konnten ihre Position weiter stärken. Auch im Bereich "Live Marketing Solutions" verzeichne die MCH Group 2018 eine positive Entwicklung.


Anfangs November hat die MCH Group darüber informiert, wie sie die notwendige Stabilisierung und Transformation des Unternehmens angeht. Sie hat neben bereits eingeführten Sparmassnahmen weitere Massnahmen zur Senkung der Kosten, zur Fokussierung der strategischen Initiativen und Investitionen sowie zur Straffung der Organisation eingeleitet. Im Rahmen des eingeleiteten Restrukturierungs- und Transformationsprozesses rechnet die MCH Group im Geschäftsjahr 2018 mit Rückstellungen für Restrukturierungskosten in Höhe von 30 bis 40 Millionen. Wie Anfangs September angekündigt, muss die MCH Group zudem weitere Sonderabschreibungen für die Wertberichtigung der Messehallen in Basel in dreistelliger Millionenhöhe vornehmen.

stats