Mazda

Magischer Roadtrip auf der Grand Tour of Switzerland

   Artikel anhören
.l.n.r.: Martin Vincenz, Franziska Amstutz (beide Grand Tour of Switzerland), Matthias Walker (Direktor Marketing, Mazda (Suisse) SA), am Grand Tour Foto-Spot an der Hafenpromenade Rapperswil.
© zVg.
.l.n.r.: Martin Vincenz, Franziska Amstutz (beide Grand Tour of Switzerland), Matthias Walker (Direktor Marketing, Mazda (Suisse) SA), am Grand Tour Foto-Spot an der Hafenpromenade Rapperswil.
Mazda steht für die Liebe zum Fahren, für Fahrspass, für Mobilität. Und das können Fahrer nun auf der Grand Tour of Switzerland live erleben. Der japanische Autobauer ist offizieller Partner der Tour, die in zehn Etappen spektakuläre Einblicke in die Schweiz eröffnet.




 Die Tour führt auf 1.643 Kilometern durch alle Landesteile zu 44 Sehenswürdigkeiten, davon 12 UNESCO-Welterbestätten, durch 51 Städte und entlang von 22 Seen. Das majestätische Matterhorn darf dabei ebenso wenig fehlen wie die Städte Zürich, Genf, Basel oder Bern, wie der Bodensee, der Rheinfall, die Burgen von Bellinzona und die heute über 359 Stufen zugängliche Viamala-Schlucht. Martin Vincenz, Präsident des Vereins Grand Tour of Switzerland, freut sich auf die enge Zusammenarbeit mit dem neuen Partner Mazda: "Mazda stellt mit seinen Fahrzeugen die wichtigsten 'Instrumente', damit unsere Gäste diesen ersten Schweizer Road Trip überhaupt erleben können. Gemeinsam sorgen wir so für noch mehr Fahrspass auf der Grand Tour of Switzerland."

Wie Mazda sich die Grand Tour of Switzerland vorstellt, zeigt die aktuelle Mazda-Kampagne MyMagicRoadTrip. Bei dieser Kampagne geht es darum, die Magie des Reisens mit dem Auto neu zu entdecken. Mazda schickt Schweizerinnen und Schweizer mit dem Mazda CX-5 auf eine unvergessliche Reise über die schönsten Strassen entlang der Grand Tour of Switzerland, lässt sie in einem eigenen Mazda Design-Cube an einem Ort übernachten, wo man sonst nicht übernachten kann. pd/vg


stats