Maschinelles Lernen

Ein Whitepaper zeigt auf, weshalb sich Marketer darum kümmern sollten

© Pixabay
Alex Mari von der Universität Zürich und Maurizio Miggiano, Leiter Data & Analytics bei MediaCom, haben zusammen mit 30 internationalen Experten bei der Entwicklung eines Modells für die Definition einer KI-gesteuerten Strategie im Marketingkontext mitgewirkt und zum Thema ein Whitepaper verfasst.

Der unabhängige Forschungsbericht beschreibt das Ziel, den Prozess und den Nutzen des maschinengetriebenen Marketings. Insbesondere wird erörtert, wie Marketing mithilfe maschineller Lernmodelle den Transformationsprozess von Daten in Aktionen und Interaktionen automatisiert, optimiert und erweitert, um Verhaltensvorhersagen, Bedarfsvorhersagen und Hyperpersonalisierung von Nachrichten zu ermöglichen.



Alex Mari kommt im Whitepaper zum Schluss, dass erfolgreiche Unternehmen mit ML-Technologie Daten mithilfe von halbautomatisierten und Echtzeitprozessen in nahtlose Interaktionen mit Verbrauchern verwandeln. Diese vorhersagenden und erweiterten Erlebnisse schaffen tiefere One-to-one-Beziehungen zu den Verbrauchern, verbessern die Kundenerfahrung im Omni-Channel-Bereich und fördern die Produktdifferenzierung

„Maschineninspiriertes Marketing zwingt Manager dazu, ihre Organisation strategisch zu bewerten, um Rollen und Verantwortlichkeiten neu zu gestalten und gleichzeitig die Aufgabenteilung zwischen Mensch und Maschine angemessen zu definieren“, ergänzt Maurizio Miggiano von MediaCom.


Hier ist das Whitepaper zu finden.
Korrigendum
Ursprünglich war hier ein anderer Text als "Whitepaper" hochgeladen. Dieser war uns allerdings irrtümlich geliefert worden. Nun ist das korrekte Whitepaper downloadbar. Der Irrtum tutu uns leid.

stats