Swiss Marketing Forum

Beim Marketing Tag 2020 geht es um den Fokus

   Artikel anhören
© Swiss Marketing Forum
Wenn immer mehr möglich ist, wird immer weniger machbar. Exzellentes Marketing verlangt von uns allen, persönlich und unternehmerisch, einen scharfen Fokus: weg vom Möglichen, hin zum Notwendigen. Aber wie? Das Programm der Macherinnen und Macher vom Swiss Marketing Forum für den Marketing Tag liest sich vielversprechend. Wir fokussieren in diesem Vorausblick auf die bislang bekannten Keynote-Speaker.

Vortragsredner René Borbonus zum Thema Klarheit

Klarheit war das grosse Versprechen der vernetzten Informationsgesellschaft. Endlich sollten wir alles wissen und jedem jederzeit alles mitteilen können. Tatsächlich hat heute scheinbar jeder etwas zu sagen und tut das auch. Herauszufiltern, was zählt, ist zur Lebensaufgabe avanciert. Wer Menschen Klarheit bietet, lenkt deshalb unweigerlich Blicke auf sich – und übernimmt grosse Verantwortung. In seinem Vortrag stellt sich René Borbonus Fragen, die uns alle umtreiben: Wo verstecken sich die Stimmen der Vernunft? Wem dürfen wir noch Glauben schenken? Warum werden wir so oft nicht verstanden? Wie können wir verständlich und klar kommunizieren? „Klar zu scheinen ist einfach – klar zu sein ein Alleinstellungsmerkmal.“!

Catoonist Tom Fishburn zur Entfremdung von Marken und Konsumenten

Mit jeder neuen Welle von Technologien haben Marketingspezialisten die Möglichkeit, sich direkter und tiefer als je zuvor mit Menschen zu verbinden. Aber die Denkweise von Unternehmen hat nicht mit dem Potenzial dieser Technologie Schritt gehalten. Viele Marketingspezialisten nehmen neue Tools an, während sie immer noch einem Spielbuch aus der Mad Men-Ära folgen. Dadurch entsteht eine noch grössere Distanz zwischen Marken und Konsumenten. In diesem Keynote-Vortrag wird der Marktoonist Tom Fishburne anhand von Cartoons und Fallstudien die richtige Einstellung zur Kommunikation mit den Verbrauchern in der modernen digitalen Welt entwickeln.

Original Überraschungsgast. Soll begeistern und fesseln. Eine Schweizer Persönlichkeit.

Der Marketing Tag bietet 2019 einen zweiten Überraschungsgast zu dem wir nur soviel verraten wollen: Allseits bekannt. Es ist eine starke und bekannte Schweizer Persönlichkeit, welche über Dekaden hinweg seine Fans begeistert und immer wieder aufs Neue fesselt. Mit Sicherheit wird er oder sie auch die Teilnehmenden des Marketing Tags in den Bann ziehen. Allein dieser Auftritt ist die Teilnahme am Marketing Tag wert. Das Raten kann beginnen ...

Christian Galvez über das Abenteuer Zukunft und Heldenreisen

Veränderung bleibt die einzige Konstante. Doch wie lässt sich die Zukunft in Zeiten dauerhafter Veränderung motiviert und erfolgreich gestalten? Überraschende Antworten finden sich in den Mythen vergangener Tage und den Blockbustern Hollywoods. Denn Heldengeschichten sind Transformationsgeschichten. Sie folgen einem einfachen psychologischen Muster für Aufbruch, Motivation, Veränderung und Wachstum. Cristián Gálvez verbindet auf einzigartige Weise die sogenannte Heldenreise mit den Erkenntnissen der Psychologie und begeistert so für neue kreative Wege.

Bea Knecht, Zattoo-Gründerin, über den Fokus beim Aufbau einer Firma

Frau Knecht ist Gründerin und Verwaltungsratspräsidentin des TV Data Science Unternehmens Genistat sowie von Levuro, einem Unternehmen, das eine App für Profis im Live-Clipping und Social Media Sharing anbietet. Bea Knecht erwarb einen BA in Informatik von der University of California in Berkeley und einen MBA vom IMD in Lausanne.

Professor Stefan Michel mit zwei Fragen: Haben Sie eine Marketingstrategie? Sind Sie sicher?

Eine Marketingstrategie muss der Organisation helfen, sich auf Wesentliches zu konzentrieren. Wir müssen über die Kundenbeziehung hinaus denken, und Fähigkeiten entwickeln, die uns helfen, in der Zukunft relevant zu bleiben. Wir brauchen nicht mehr Daten, sondern müssen die richtigen Taten orchestrieren.


Mehr zum Marketing-Tag erfahren Sie auf der Webseite swissmarketingforum.ch oder via Direktlink



stats