Markencheck

Logitech performt wirtschaftlich und zeigt Schwächen auf Instagram

   Artikel anhören
Ein kleiner Auszug aus der Welt der Logitech-Produkte
© Logitech
Ein kleiner Auszug aus der Welt der Logitech-Produkte
Logitech hat derzeit einen Lauf. Zwischen dem 1. April 2019 und dem 31. März 2020 setzte das Unternehmen knapp 3 Milliarden US Dollar um und erzielte einen Gewinn von 450 Millionen Dollar. So viel wie noch nie. Zeit, sich mal die Strategie auf Instagram anzuschauen. Ist der Computerzubehörsteller aus der Schweiz hier genauso erfolgreich? Brandingexperte Torben Platzer kennt im exklusiven Markencheck für HORIZONT Swiss die Antwort.
Das Wachstum kann sich sehen lassen. Im abgelaufen Geschäftsjahr verdiente Logitech so viel wie noch nie. Der Umsatz verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf knapp 3 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn kletterte um 75 Prozent auf 450 Millionen. Das Schweizer Unternehmen, das seinen Sitz in Apples im Kanton Waadt hat und dessen operative Zentrale in operativer Zentrale in Newark im US-Bundesstaat Kalifornien, hat von der Corona-Pandemie, Home Schooling und dem Trend zum Home Office profitiert. Zubehör wie Computermäuse und Webcams bescherten dem Tech-Unternehmen vor allem einen starken Auftakt im Jahr 2020, bei dem sich der Gewinn allein auf 214 Millionen US-Dollar verfünffacht hatte. Doch wie schlägt sich das Tech-Unternehmen auf einer Plattform wie Instagram, auf der gerade die junge Zielgruppe unterwegs ist? Wir haben Torben Platzer, Branding- und Social Media-Experte, wieder um eine Einschätzung gebeten.



Herr Platzer, Sie sind jemand, der Technologieprodukte sehr intensiv nutzt. Sind darunter auch Produkte von Logitech?
Tatsächlich sogar der überwiegende Teil, da Logitech mich vor 10 Jahren während meiner Gaming Zeit begleitet hat. Seitdem habe ich nur vereinzelnd andere Zubehörfirmen wie beispielsweise Razer ausgetestet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist richtig gut, zudem bringen sie auch innovative Produkte wie das Noise Cancelling Headset oder mechanische Tastaturen zu den richtigen Zeitpunkten auf den Markt. Ich nehme Logitech als einen verlässlichen Partner wahr.
„Wenn Logitech nicht aufwacht und aktiver wird, werden andere das Feld in Zukunft anführen.“
Torben Platzer, TPA

Welche Werte verkörpert die Marke für Sie?
Innovation steht definitiv im Vordergrund, der Logitech Support wird überwiegend mit sehr gut bewertet und auch Customer Relationship wird großgeschrieben. Die Frequenz an neuen Produkten ist gut gewählt, so dass man sich gerne das neueste Produkt kauft. Eine Marke, die sich positioniert zwischen "Super High End"- und "Amateur"-Equipment, zu einem fairen Preis. Nachhaltigkeit wird großgeschrieben. Logitech arbeitet intern zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie und wurde 2019 und 2020 den World Finance Award for Most Sustainable Company in Consumer Technology ausgezeichnet. Die Produkte aus dem Gaming-Portfolio sind zudem zertifiziert als "CarbonNeutral".


Finde sich das alles auf einem Kanal wie Instagram wieder?
Der Instagram Kanal ist augenscheinlich bisher einer der besten, die ich im Markencheck bewerten durfte. Zwar sind einige der Produktbilder in einer sehr künstlichen Umgebung gemacht worden und ähneln so Stock Bildern, andere zeigen aber auch Menschen, die mit den Logitech Produkten arbeiten. Das transportiert Emotionen und lässt die Konsumenten sich selbst in die Rolle versetzen. Manche Bilder wirken sehr gestellt und dadurch kühl. Für mich ist kein roter Faden erkennbar, welches Produkte beispielsweise das Neueste ist oder auf was das Unternehmen gerade den Fokus legt. Das relevante Thema Nachhaltigkeit wird gar nicht transportiert und mir fehlt auch die Symbiose der Logitech Produkte.
Wenn Sie für eine Woche den Kanal verantworten dürften, was würden Sie verändern?
Die Engagementrate ist mit 0,74 Prozent erschreckend schlecht. Die Posts sehen zwar gut aus, doch sie führen zu keinem erkennbaren Dialog mit den Abonnenten des Kanals. Als erstes muss ein roter Faden her, der Produkte highlighted und neue vorstellt. Darüber hinaus sind Alltagssituationen das A&O. Interessant wäre hier der Aspekt wie die Community Logitech Produkte im Alltag nutzt. Ausserdem empfehle ich die Frequenz der Postings zu erhöhen und vermehrt Slide Shows und Videos zu verwenden.



Sind soziale Netzwerke wie Instagram aber für den Erfolg einer Technologiemarke entscheidend? Die Marke hat in den vergangenen Wochen stark vom Trend zum Home-Office und Home-Schooling profitiert.
Die sozialen Netzwerke können Logitech unterstützen, ihren Umsatz stärker zu skalieren und endlich mit der Zielgruppe in den Dialog zu kommen. Das schafft Nähe, Vertrauen und Bindung. Die Gaming Industrie, ein Schwergewicht mit weltweit über 160 Milliarden US Dollar, ist dort präsent und muss auch dort angesprochen werden. Die Konkurrenz schläft nicht. Wenn Logitech nicht aufwacht und aktiver wird, werden andere das Feld in Zukunft anführen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats