MA Strategy 2019 / Diect Mail Compnay

Unadressierte Werbung legt an Reichweite zu

   Artikel anhören
© Beat Hürlimann
Wenn es um die Beachtung verschiedener Werbemassnahmen geht, spielen unadressierte Direct Mails nach wie vor eine wichtige Rolle. Diese Erkenntnis liefern die im Rahmen der WEMF MA Strategy Studie vorgelegten Zahlen. Die Veröffentlichung erfolge am 21. November 2019. Die Direct Mail Company hat interessante Zahlen aus der Studie in einer Medienmitteilung veröffentlicht.
Der Regular Usership (Beachtung mind. 1-mal wöchentlich) für unadressierte Werbung umfasst neu 3.394 Mio. Personen (+ 94‘000) in der Zielgruppe 14 Jahre+, was gesamtschweizerisch einer Reichweite von 50 Prozent entspricht. Besonders interessant für Werbetreibende: 83 Prozent, die diesen Kommunikationskanal nutzen, sind für die Haushaltführung zuständig und informieren sich so gezielt vor ihrem Einkauf. Ebenfalls auffällig: Personen, die in einem Haushalt ohne Stopp-Kleber wohnen, empfinden diese Werbeform als besonders informativ und glaubwürdig, was die These bestätigt, dass Direct Nutzer besonders werbeaffin sind.


Die Daten wurden im Rahmen der MA Strategy erhoben. Die Intermedia-Studie ermöglicht Werbetreibenden herauszufinden, mit welchen Mediengattungen beziehungsweise mit welchem Gattungsmix sie ihre Zielgruppe am besten erreichen können.

Die Direct Mail Company AG, Basel ist eine 100% Tochter der Schweizerischen Post und spezialisiert auf die Zustellung von unadressierter Werbung. Die DMC ist ebenfalls Herausgeber des Konsumratgebers Consumo-Print sowie consumo.ch. Sie vertreibt zusammen mit der Schweizerischen Post die Prospekt-Applikation «profital».
stats