Lindt & Sprüngli

Home of Chocolate öffnet am 1. März

   Artikel anhören
1500 Kilogramm Schokolade umfliessen die Brunnenkonstruktion
© Keystone
1500 Kilogramm Schokolade umfliessen die Brunnenkonstruktion
Im September vergangenen Jahres war das Lindt Home of Chocolate im zürcherischen Kilchberg mit viel Wirbel eröffnet worden, vor drei Monaten musste es aufgrund der Corona-Pandemie seine Pforten schon wieder schliessen. Jetzt kommt der Neustart.

Am 1. März um zehn Uhr soll es mit einem umfassenden Hygienekonzept wieder losgehen. Das Schokoladen-Kompetenzzentrum, das ausser dem interaktiven Museum auch eine Forschungsanlage und eine Schauproduktion beherbergt, steht dann laut einer Mitteilung ganz im Zeichen von Ostern. So soll ein 2,5 Meter hoher Osterhase die Besucher begrüssen und sich – nebst dem Schokoladenbrunnen – als passendes Selfie-Motiv anbieten. Eine weitere Neuheit: die "Klack-Klack-Maschine". Die Apparatur sei speziell für das Lindt Home of Chocolate angefertigt worden und könne auf einer interaktiven Tour ausprobiert werden. Besucher können damit ihre sensorischen Fähigkeiten testen und verschiedene Schokoladen probieren, um den Zutaten auf die Spur zu kommen.


Gemäss der Mitteilung hatten zwischen dem Startschuss und der Schliessung bereits etwa 100.000 Besucher den Schokoladenbrunnen im Lindt Home of Chocolate besichtigt. Insgesamt musste Lindt & Sprüngli Medienberichten zufolge im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang um 6,1 Prozent hinnehmen. Der Umsatz sank auf 4,02 Milliarden CHF.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats