Licht für die Welt

Christina Anderegg wird Geschäftsführerin

   Artikel anhören
Christina Anderegg, 54, bislang stellvertretende Geschäftsführerin bei Licht für die Welt Schweiz, übernimmt die Geschäftsführung der Hilfsorganisation in der Schweiz
© Licht für die Welt
Christina Anderegg, 54, bislang stellvertretende Geschäftsführerin bei Licht für die Welt Schweiz, übernimmt die Geschäftsführung der Hilfsorganisation in der Schweiz
Beim Schweizer Hilfsverein Licht für die Welt gibt es einen Wechsel an der Spitze. Christina Anderegg wird Geschäftsführerin, Gabriel Müller konzentriert sich auf einen anderen strategisch wichtigen Bereich bei Licht für die Welt.
Christina Anderegg, 54, bislang stellvertretende Geschäftsführerin bei Licht für die Welt Schweiz, übernimmt die Geschäftsführung der Hilfsorganisation in der Schweiz. Die gelernte Betriebsökonomin und Kommunikationsberaterin verfügt über hervorragende Erfahrungen im Non-Profit Bereich. Sie hat viele Jahre lang als Geschäftsführerin für eine Schweizer Hilfsorganisation für hirnverletzte Kinder gearbeitet.  "Ich freue mich sehr, in den ärmsten Regionen der Welt Menschen mit Behinderungen dabei zu helfen, ihre Entwicklung eigenverantwortlich mitzugestalten", sagt Christina Anderegg.


Der bisherige Geschäftsführer, Gabriel Müller, 45, wird sich bei Licht für die Welt Schweiz auf den Bereich strategische Partnerschaften konzentrieren.

Licht für die Welt:
Licht für die Welt ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Zürich. Wir stehen im Dienst augenkranker, blinder und anderweitig behinderter Menschen in Entwicklungsländern. Hauptsitz der internationalen Organisation ist Wien. Wir setzen uns für augenmedizinische Versorgung ein und unterstützen Bildung und Rahmenbedingungen für ein selbst bestimmtes Leben, damit Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Licht für die Welt unterhält Länderbüros in Äthiopien, Burkina Faso, Mosambik und Südsudan. Mit unseren Programmen stärken wir die Rechte von Menschen mit Behinderungen, ermöglichen ihnen ein selbst bestimmtes Leben und helfen ihnen aus der Armutsfalle.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats