Leichtathletik

ASICS und die IAAF verlängern Partnerschaft bis 2029

   Artikel anhören
IAAF Präsident Sebastian Coe und Naoki Matsushita, ASICS Director
© ASICS
IAAF Präsident Sebastian Coe und Naoki Matsushita, ASICS Director
ASICS gibt die Verlängerung der Partnerschaft mit der IAAF bekannt und bestärkt sein globales Engagement für die Sportart Leichtathletik.
Sebastian Coe, der jüngst im Amt bestätigte IAAF Präsident, und Naoki Matsushita von ASICS unterzeichneten anlässlich der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha die neue 10-Jahres-Vereinbarung. Als offizieller IAAF-Partner wird ASICS bei allen Veranstaltungen der Leichtathletik-WM von 2020 bis 2029 präsentiert sein, darunter auch bei der Leichtathletik-WM 2021 in Eugene und in Budapest 2023.


Im Rahmen der Vereinbarung wird ASICS das komplette Team der IAAF aus Volunteers und Offiziellen bei allen Veranstaltungen der IAAF World Athletics Series mit ASICS' Schuhen und Bekleidung ausstatten. Für ASICS ermöglicht die umfangreiche wichtige Partnerschaft eine strategische Ausweitung der Markenbekanntheit auf internationaler Ebene durch die Verbindung mit den besten Leichtathletik-Events der Welt, die von einem sportinteressierten Publikum weltweit gesehen werden.
stats