Laureus World Sports Awards

Manuela Schär gehört zu den Nominierten

   Artikel anhören
Sie gehört zu den Nominierten für die Oscars des Sports: Manuela Schär
© Laureus World Sports Awards
Sie gehört zu den Nominierten für die Oscars des Sports: Manuela Schär
Die Laureus World Sports Awards gehören zu den grossen Auszeichnungen in der internationalen Sportwelt. Heute hat die Organisation die Nominierten für die "Oscars des Sports" bekanntgegeben. Unter den möglichen Preisträgern ist die Schweizer Rollstuhlsportlerin Manuela Schär.
Am 17. Februar werden in Berlin mit einer festlichen Gala zum 20. Mal die Laureus World Sports Awards vergeben. Und vielleicht gehört an diesem Tag Manuela Schär zu den Preisträgern. Die 35-Jährige Rollstuhlsportlerin gehört in diesem Jahr zu den Nominierten in der Kategorie "Sportsperson of the Year with a Disability".


In der vergangenen Saison hat Schär alle Rennen der World Marathon Major Series gewonnen. Seit Juli hält sie mit 21:28 Minuten den Weltrekord über die 10000 Meter-Distanz. Zudem hält sie den Weltrekord über 800 Meter. Dafür kürten die Sports Awards im vergangenen Jahr die Weltmeisterin von 2013 über die Marathon-Distanz zur Schweizer Paralympischen Sportlerin.
Gut zu wissen
- Im Jahr 2000 haben Richemont und die Daimler AG die globale Laureus Sport for Good Foundation im Rahmen der ersten Laureus World Sports Awards gegründet. Seitdem sind acht nationale Laureus Sport for Good Stiftungen in Argentinien, Italien, Niederlande, Österreich/Deutschland, Schweiz, Spanien, Südafrika und den entstanden, unter anderem mit dem Ziel, benachteiligten Kindern und Jugendlichen über soziale Sportprojekte zu helfen. Mittlerweile sind so über 160 Projekte in über 40 Ländern entstanden.
- Erster Schirmherr des Preises war Nelson Mandela. Er prägte mit dem Satz "Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern und Menschen auf eine Art und Weise zu vereinen, wie es nur Weniges kann", den Leitgedanken der Initiative.
- Unter den Laureus-Botschaftern befinden sich auch Sportgrössen aus der Schweiz wie Nino Schurter (Rad), Denise Biellmann (Eiskunstlauf), Gian Simmen,(Snowboard), Nicola Spirig (Triathlon), Alain Sutter (Fußball) und Christian Stucki (Wrestling)
Sie trifft allerdings auf harte Konkurrenz. In der Kategorie stehen unter anderem die Kubanerin Omara Durand, die schnellste paralympische Läuferin im vergangenen Jahr, und die Us-Amerikanerin Oksana Masters, eine Skirennläuferin und Handbike-Fahrerin, zur Wahl. In den weiteren Kategorien wie die Sportlerin des Jahres oder den Sportler des Jahres sind keine weiteren Schweizerinnen und Schweizer nominiert.
Sie gehört zu den Nominierten für die Oscars des Sports: Manuela Schär
© Laureus World Sports Awards
Sie gehört zu den Nominierten für die Oscars des Sports: Manuela Schär
Die Entscheidung über die Awardträger fällen die 68 Mitglieder der Laureus World Sport Academy. Darunter sind Tennislegende Boris Becker, Hürden-Spezialist Edwin Moses, der Schweizer Radsportprofi Fabian Cancellara, Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer und Eiskönigin Katharina Witt.
stats