Komet

Fertig Lockdown, auch im Gesundheitswesen!

   Artikel anhören
© Komet
Lange scheuten sich nicht nur die Bernerinnen und Berner aus Angst vor dem Corona-Virus, medizinische Dienstleistungen zu beanspruchen. Jetzt soll ihnen eine Kampagne von KOMET das Vertrauen in ihre Gesundheitsinstitutionen wieder zurückgeben.
© Komet
Nachdem das BAG während des Lockdowns selbst von Motorradausflügen dringend abgeraten hatte, um die Notfall-Abteilungen unserer Spitäler nicht zusätzlich zu belasten, leiden die Schweizer Gesundheitsinstitutionen nun unter Patientenmangel. Denn es herrscht in der Bevölkerung eine gewisse Verunsicherung darüber, ob die Gesundheitsversorgung auch bei Nicht-COVID-19-Patienten sichergestellt ist und man sich bei einem Spital- oder Arztbesuch vor einer Infektion mit dem Virus fürchten muss. Dies mit zum Teil schwerwiegenden Folgen warten aktuell z.B. Leute mit Herz- und Kreislaufproblemen so lange damit, medizinische Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, bis es für eine optimale Behandlung womöglich zu spät ist.
Diesem fallweise tödlichen Missstand tritt die COVID-19-Task-Force des Kantons Berns jetzt mit einer Awareness-Kampagne von KOMET entgegen, die wieder Vertrauen in die Berner Gesundheitsinstitutionen, in Spitäler, Hausärzte, Alters- und Pflegeheime sowie die Spitex schaffen soll. Eine Kampagne, die – wie in diesen verrückten Zeiten völlig normal – innert weniger Tage konzipiert und realisiert werden musste. So wurde für die Hintergrundbilder der Plakate und Social-Ads auf Stockfotos zurückgegriffen, während der TV- und Online-Spot unter erschwerten Bedingungen, sprich unter Einhaltung der Hygienevorschriften und der 2-Meter-Distanz-Regel, gedreht werden musste.
© Komet
© Komet
© Komet
Inhaltlich wirft die Kampagne selbst die Fragen auf, die sich zurzeit fast alle Leute vor einem Spital- oder Arztbesuch stellen und löst diese mit einer überraschend klaren Antwort auf: «Aber sicher.» Denn die Berner Gesundheitsinstitutionen können dank strengsten Hygienemassnahmen und der strikten Trennung von COVID-19-Patienten die Sicherheit von Patienten, Besuchern und Mitarbeitenden gleichermassen garantieren. Bleiben Sie trotzdem gesund.


Credits
Verantwortlich bei Kanton Bern: Anna Djilali (Kommunikation); Verantwortlich bei KOMET: Corinne Hert (Client Service Director), Nicolas Gabl (Beratung), Jeff Gerber (CD), Daniel Müller (Text), Claudio Parente (AD), Andrea Zaugg (Grafik), Melanie Schlunegger (DTP); Filmproduktion: Allmen Films; Regie: Simon von Allmen; Mediaagentur: Media Schneider Bern
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats