KMU

Kraft Agency entwickelt Hilfetool für in Not geratene Unternehmen

   Artikel anhören
Kraft Agency lanciert Tool für KMUs
© Kraft Agency
Kraft Agency lanciert Tool für KMUs
Die Züricher Kommunikationsagentur Kraft Agency will kleinen und mittleren Betriebe, die wegen der Corona-Krise in Not geraten unterstützen. Die Kreativen haben ein kostenloses Tool entwickelt, wie die Geschäfte wenigstens teilweise aufrechterhalten werden können.
Es sind keine gute Nachrichten, die von den Analysen der Raiffeisen zum Beginn der Woche gekommen waren. Die Ökonomen erwarten für das laufende Jahr einen Rückgang des Schweizer Bruttoinlandprodukts (BIP) um 2,0 Prozent. Schon jetzt haben zahlreiche Familienbetriebe, Kleingewerbe, Einzelfirmen und Freischaffende haben wegen der Covid-19-Epidemie mit dem Überleben zu kämpfen.


Die Zürcher Kommunikationsagentur Kraft Agency hat deshalb ein Unterstützungsangebot für KMU entwickelt. Es beinhaltet Ideen, wie der Betrieb wenigstens teilweise aufrechterhalten werden kann. Und wie das (Teil-)Angebot am besten gegenüber den Interessenten kommuniziert werden sollte. Gerade Betriebe, die bis zur Aufhebung des Corona-Lockdowns ihre Geschäftstätigkeit vollständig einstellten, müssten nach Meinung der Kreativen jetzt erst recht kommunizieren. "Wichtig ist jetzt der Dialog mit alten und neuen Kunden, mit Lieferanten, Partnern, Verbänden und vielen weiteren Bezugsgruppen. Um dann bereit zu sein, wenn das Geschäft wieder aufgenommen werden kann", erklärt Claudio Rotter.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats