Osterkampagne

Diese Amorana-Werbung von PAM Advertising gibt zu reden

   Artikel anhören
Darf man das? Werben für Penispumpen an Ostern?
© PAM Advertising
Darf man das? Werben für Penispumpen an Ostern?
Die Agentur PAM Advertising hat für den grössten Schweizer Händler von Sexspielzeugen eine kreative Osterkampagne entwickelt. Die Kreation mit Penispumpe und und Bondage-Set sogt in Zürich für Gesprächsstoff.
Darf man das? Vor Ostern werben für Penispumpen und Bondage-Set? Trotz des Lockdowns wird in Zürich gerade über die aktuelle Kampagne von PAM Advertising für Amorana diskutiert. Die Sujets machen unter anderem die Runde auf den Seiten von Blick und 20 Minuten. Und natürlich in Social Media. Auf Plakaten sind die Motive nicht zu sehen. Doch das soll sich ändern, wenn es nach Alan Frei geht: "Wir werden diese Kampagne nächstes Jahr grossflächig im Out-of-Home-Bereich weiterführen, auch mit weiteren Sujets von PAM", sagt der Co-Founder und CMO von Amorana. Also dann, wenn wieder Menschen in der Stadt unterwegs sind.

Osterwerbung: Von PAM Advertising für Amorana Sexspielzeuge


Die Sujets sind online unter anderem auf Blick, 20 Minuten, Watson und Social Media geschalten.




 
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats