Just Eat Takeaway

Essenslieferant baut mit Dept einen neuen B2B-Marktplatz auf

   Artikel anhören
Das knallige Orange weist auf den niederländischen Ursprung von Takeaway hin - es ist nun auch die Farbe von Eat.ch
© zVg
Das knallige Orange weist auf den niederländischen Ursprung von Takeaway hin - es ist nun auch die Farbe von Eat.ch
Die Digitalagentur Dept mit Schweiz-Sitz in Zürich und Hauptsitz in Amsterdam soll die E-Commerce-Plattform von Just Eat Takeaway.com entwickeln. Ziel ist die Migration, der Aufbau und das Design eines digitalen Marktplatzes für die Gastronomen, mit denen der Lieferdienst zusammenarbeitet.

Seit 2015 gehört der Schweizer Essenslieferdienst Eat.ch zur britischen Just Eat-Gruppe. Die hat sich Anfang des Jahres mit dem niederländischen Lieferando-Eigner Takeaway zu Just Eat Takeaway zusammengeschlossen. In der Schweiz kommt es damit auch zur Fusion der Essenslieferanten Eat.ch und Takeaway.com. Das bedeutet zum einen, dass Eat.ch jetzt auch das Tessin abdeckt und damit die gesamte Schweiz. Durch die Verschmelzung hat Eat.ch zum anderen auch viele neue Partner-Restaurants hinzugewonnen, insgesamt mehr als 3000 sollen es jetzt sein, die die Speisen herstellen, die Eat.ch ausliefert. Diese Situation der Zusammenführung von Geschäftspartnern spiegelt sich auch in anderen Ländern wider, in denen Just Eat Takeaway aktiv ist.



Der Aufbau und die Sicherung einer soliden Geschäftsbeziehung zu den Gastronomen ist nach Angaben von Dept für Just Eat Takeway von entscheidender Bedeutung. Die Unternehmensgruppe hat sich für die Agentur als Full-Service-Partner entschieden, nun sollen die Digitalexperten, die in der Schweiz die Disziplnen "Digital Marketing" und "Design & Technology" anbieten, den gesamten Restaurantmarktplatz – vom Konzept über die Entwicklung und das Design bis hin zur Migration zu den Commercetools – realisieren.

Der Restaurantmarktplatz ist laut Dept eine B2B-Lösung, bei der mit Hilfe von Daten die Geschäftsaktivitäten der Gastronomen unterstützt und die Partnerschaften gefördert werden sollen. "Die neue E-Commerce-Plattform für unsere Partnerdienste ermöglicht es uns, unser Ziel zu erreichen, Gastronomen mit einer skalierbaren Plattform besser zu bedienen", wird Dick Franken, Direktor Partnerdienste von Just Eat Takeaway, in einer Mitteilung zitiert. Die Essensbestell-Plattform will zu einem Partner der Gastronomen nicht nur für den Verkauf, sondern auch beim Einkauf von Produkten werden.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats