Jung von Matt/Limmat

Die Geneva International Motor Show digital erleben

   Artikel anhören
Native App fur die Geneva International Motor Show
© zVg.
Native App fur die Geneva International Motor Show
Die Geneva International Motor Show (GIMS) goes mobile und das im wahrsten Sinne des wortes. Als Leadagentur und Digitalisierungspartner der Geneva International Motor Show hat Jung von Matt/Limmat eine globale Kommunikationsstrategie für die Fachmesse entwickelt. Dazu gehören unter anderem eine Native App und eine digital-first Kampagne, die sich an den Bedürfnissen und Interessen der User ausrichtet.
Ab 2020 präsentiert sich die Geneva International Motor Show mit einem neuen Key Visual – oder besser gesagt mit sehr vielen. Das Key Visual verändert sich konstant auf Basis von Mobilitätsdaten, die in einer - speziell für die Kampagne programmierten - Unity Anwendung verwertet werden. Dadurch wird es möglich, aus jeder Strecke sowohl Printdaten als auch 4K-Animationen zu generieren. Das Key Visual steht damit für den gesamten Auftritt der GIMS: Immer in Bewegung und beeinflusst durch die wichtigsten Entwicklungen im Mobilitätsmarkt.
© zVg.
Die neue GIMS-Native App ist der digitale und personalisierbare Begleiter für alle Besucherinnen und Besucher der GIMS 2020. Sie informiert vor, während und nach der GIMS im internationalen Format über Autos und Mobilität. Auch die begehrten und exklusiven Discovery Drives werden in der App verlost. Und: Erstmals können Tickets via App gekauft werden, wobei Besucherinnen und Besucher von einem Preisvorteil gegenüber dem Ticketschalter profitieren. Ganzjährig relevant bleibt die App auf Grund ihres eigenen Newsstreams.
© zVg.

stats