Jung von Matt/Limmat

Der sprachgesteuerte Adventskalender

   Artikel anhören
© JvM/Limmat
ür die Mobiliar hat JvM/Limmat den ersten sprachgesteuerten Adventskalender der Schweiz konzipiert. Damit führt die Agentur die Geschichte aus dem Spot weiter, der seit Oktober im TV läuft und im Dezember 2019 in einer weihnächtlichen Edition erscheint. Im Gegensatz zum Spot, richtet der Voice As-sistant des Kalenders aber keinen Schaden an, sondern sorgt für ganz viel vorweihnächtliche Freude.
FFür einmal sind die Zauberworte nicht «Liebe Mobiliar,…», sondern «Mobiliar Adventskalender». Mit diesen Worten wird der Kalender über den Google-Sprachassistenten abrufbar. Der Kalender beantwortet alle Fragen rund um Weihnachten und öffnet jeden Tag ein neues Türchen mit Überraschungen und Gewinnspielen.

Alles, was man zu Weihnachten wissen muss

Der Adventskalender wurde über Google Actions entwickelt und ist im Google Assistant aufrufbar. Die Google Assistant App läuft auf Android, Google Home und iOS. Neben täglichen Weihnachtsinspirationen und Gewinnen kann man mit dem Mobiliar Adventskalender auch vorzüglich über alle Themen rund um Weihnachten sprechen. Was soll ich kochen? Wird es schneien? Und was soll ich eigentlich meiner Mutter schenken? Der Kalender weiss Rat und ist ab dem 29. November 2019 abrufbar. Mit den Türchen und Gewinnspielen geht es natürlich erst am 1. Dezember los.


Hier geht es zum Assistenten Hier geht es zur Landingpage der Kampagne

Jede Menge Freude, keine Schäden

Anders als im TVC löst der Mobiliar Adventskalender keine Schäden aus, sondern sorgt vor allem für ganz viel Freude. Jung von Matt/Limmat und die Mobiliar realisieren mit dem Sprachassistenten den ersten sprachgesteuerten Weihnachtskalender der Schweiz und ziehen die Storyline der Dachkampagne nahtlos in die Weihnachtszeit und das tägliche Leben der Schweizerinnen und Schweizer weiter.


Das Adventskalenderteam
Bei Mobiliar: Frédéric Zürcher (Leiter Marketing Konzeption & Umsetzung), Hanna Poffet, Nicole Bieri (Projektleitung). Bei Jung von Matt/Limmat: Sören Schröder (Creative Direction), Cla Campell, Cenk Korkmaz (Text), Regine Cavicchioli (Art Direction), Merlin Obrero (Grafik), Fiona Gottwald, Michael Hümbeli (Beratung), Wolfgang Bark (Executive Director), Cyrill Hauser (Chief Client Officer), Dennis Lück (Chief Creative Officer). Bei Stories: Tobias Fueter (Regie), Filip Zumbrunn (Kamera), Meret Früh (Producer), Yves Bollag (Executive Producer). Bei Mediaschneider: Valérie André (Beratungsgruppenleitung), Janine Nussbaumer (Beratungsgruppenleitung), Silja Achermann (Senior Beraterin), Katja Müller (Beraterin Digital)



Themenseiten zu diesem Artikel:
stats