Jubiläum

175 Jahre Zürichsee-Zeitung

   Artikel anhören
Am 4. Januar 1845 ist die Zürichsee-Zeitung – damals noch unter dem Namen Wochenblatt vom Zürichsee – zum ersten Mal erschienen.
© TX Group
Am 4. Januar 1845 ist die Zürichsee-Zeitung – damals noch unter dem Namen Wochenblatt vom Zürichsee – zum ersten Mal erschienen.
Am 4. Januar 1845 ist die Zürichsee-Zeitung – damals noch unter dem Namen Wochenblatt vom Zürichsee – zum ersten Mal erschienen, gestern Abend feierte sie in Meilen (ZH) ihr 175-jähriges Bestehen. Unter den rund 100 Gästen waren vorwiegend lokale Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sowie Kunden und Mitarbeitende.
Chefredaktor Benjamin Geiger: «Wenn man die langjährige Geschichte der Zürichsee-Zeitung analysiert, fällt auf, wie sie es stets verstanden hat, die Bedürfnisse der Leserinnen und Leser rund um den Zürichsee aufzunehmen und ein massgeschneidertes Produkt anzubieten, bei dem die regionale Information im Vordergrund steht. Das wird uns hoffentlich weiterhin gelingen – in Print wie auch digital.»
„Wenn man die langjährige Geschichte der Zürichsee-Zeitung analysiert, fällt auf, wie sie es stets verstanden hat, die Bedürfnisse der Leserinnen und Leser rund um den Zürichsee aufzunehmen und ein massgeschneidertes Produkt anzubieten, bei dem die regionale Information im Vordergrund steht. Das wird uns hoffentlich weiterhin gelingen – in Print wie auch digital.“
Chefredaktor Benjamin Geiger
Am 4. Januar 1845 ist die Zürichsee-Zeitung – damals noch unter dem Namen Wochenblatt vom Zürichsee – zum ersten Mal erschienen.
© TX Group
Am 4. Januar 1845 ist die Zürichsee-Zeitung – damals noch unter dem Namen Wochenblatt vom Zürichsee – zum ersten Mal erschienen.

Lokalzeitung mit langjähriger Geschichte

Die Zürichsee-Zeitung, die täglich in zwei Ausgaben für die Bezirke Meilen und Horgen erscheint und 51’000 Leserinnen und Leser erreicht, blickt auf eine lange Tradition zurück. Erste Herausgeberin der Zeitung war die Lesegesellschaft Stäfa. Nach dem Verkauf an die Gebrüder Gull im Jahr 1856 begann unter den neuen Besitzern ein kontinuierliches Wachstum. 1907 erhielt die Zürichsee-Zeitung ihren heutigen Namen, 1914 wurde sie zur Tageszeitung. Dank dem Wirtschaftsaufschwung nach den beiden Weltkriegen konnte die redaktionelle Berichterstattung ab 1949 deutlich ausgebaut werden. 1997 lancierte die Zürichsee-Zeitung ihre erste Onlineplattform. Im Herbst 2006 wurde der Zeitungsverbund Zürcher Regionalzeitungen gegründet, zu dem die Zürichsee-Zeitung, der Zürcher Unterländer, der Zürcher Oberländer und später auch Der Landbote gehören. 2010 folgte die Übernahme durch Tamedia.

stats