Emmi Caffè Latte und Saint Elmo's Berlin

Warum Skistar Wendy Holdener im Kühlschrank sitzt

   Artikel anhören
Wendy Holdener ist das Gesicht der neuen internationalen Emmie Caffè Latte-Kampagne in der Schweiz
© Emmi Caffè Latte
Wendy Holdener ist das Gesicht der neuen internationalen Emmie Caffè Latte-Kampagne in der Schweiz
Emmi Caffè Latte startet gemeinsam mit der neuen Berliner Kreativagentur Saint Elmo's eine internationale Kampagne. Der Auftritt steht wieder unter dem Claim "Wichtig ist, was drin ist." Ein Higlight ist der TV-Flight in der Schweiz mit Skistar Wendy Holdener, der die Sonderedition Caffè Wendy promotet.
Am Wochenende sorgte Wendy Holdener schon für Gesprächsstoff. Beim Weltcup-Slalom in Levi landete die Athletin auf dem zweiten Platz. Ab heute dürfte die sympathische Sportlerin aber auch abseits der Piste für Aufmerksamkeit sorgen. In der Schweiz steht sie im Mittelpunkt der aktuellen Kampagne von Emmi Caffè Latte, die insgesamt in unterschiedlicher Ausprägung in sechs Ländern zu sehen sein wird.
So wird ein TV-Spot der Kommunikation exklusiv nur in der Schweiz ausgestrahlt. Hier steigt die Olympiasiegerin eigens in der Kühschrank, um die Produkt-Sonderedition Caffè Wendy zu bewerben. Flankiert wird das Ganze von Anzeigen in Schweizer Illustrierten und im Programmheft aller Weltcup-Rennen sowie einem Gewinnspiel.


Der gesamte Auftritt steht unter dem Claim "Wichtig ist, was drin ist." Er soll wie gehabt die Qualität der Produkte unterstreichen, der sich Emmi Caffè Latte traditionell sehr verpflichtet fühlt. Und er gibt der Marke die Möglichkeit, alle Sorten unter einem Dach zu versammeln. "In einer harten Konkurrenzsituation haben wir nicht nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner gesucht, sondern nach einer Kampagne mit Durchschlagskraft", erklärt Thomas Morf, Chief Marketing Officer Emmi Group.
Entwickelt hat das Ganze die Kreativagentur Saint Elmo's. Die Berliner verantworten als Leadagentur die Kommunikation in den Ländern Schweiz, Deutschland, Österreich Großbritannien, Spanien und Belgien. Die Herausforderung an die aktuelle Kampagne war, eine Kommunikation zu schaffen, die je nach Länder-Budget sowohl mit als auch ohne TV-Flight funktioniert. "Unser Anspruch ist es, immer etwas besser zu sein, immer die Extrameile für wirklich guten Kaffee zu gehen. Das gilt auch für unsere Kommunikation. Umso glücklicher sind wir, nun eine länder- und produktübergreifende Kommunikationsstrategie zu fahren, die unseren Qualitätsanspruch in den Mittelpunkt stellt", sagt Yvonne Baumgartner, Global Category Head Emmi Caffè Lattè & Drinks.
Insgesamt umfasst das Kampagnenmaterial neben dem TV-Spot mit Holdener drei Imagefilme (laufen in den Märkten Schweiz, Belgien und Spanien), vier Tag-ons/Bumper Ads sowie Print/OOH mit sieben Motiven. Hinzu kommen zahlreiche Social-Media-Aktivitäten in den weiteren Märkten, weil hier ein weiterer Schwerpunkt der Kampagne liegt.  Über die Vielfalt freut sich auch Hubertus von Lobenstein: "Wir sind stolz darauf, für eine Schweizer Traditionsunternehmen wie Emmi zu arbeiten. Vor allem aber freuen wir uns mit Emmi CAFFÈ LATTE über einen Kunden, der den Mut hat, gerade auch im Digitalen neue Wege mit der Agentur zu gehen.", sagt der CEO Saint Elmos's Berlin.
stats