Insurtech Hub Munich

Drei Schweizer Startups haben die Chance auf Förderung

   Artikel anhören
Unter den 29 Startups die in den kommenden drei Monaten das 'NXT: Enterprise Innovation Programme' bestreiten, sind auch drei Unternehmen aus der Schweiz. InsurTech Hub Munich (ITHM) ist eine gemeinnützige Organisation, die vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert wird.
© InsurTech Hub Munich (ITHM)
Unter den 29 Startups die in den kommenden drei Monaten das 'NXT: Enterprise Innovation Programme' bestreiten, sind auch drei Unternehmen aus der Schweiz. InsurTech Hub Munich (ITHM) ist eine gemeinnützige Organisation, die vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert wird.
Der Insurtech Hub Munich (ITHM) startet ein neues Innovationsprogramm. In der ersten Jahreshälfte 2021 stehen diesmal Smart Enterprises im Mittelpunkt. Die Organisation hat jetzt die 29 Startups aus 15 Ländern ausgewählt, die mit dem Netzwerk aus Unternehmen, Investoren und Mentoren in den kommenden drei Monaten das 'NXT: Enterprise Innovation Programme' bestreiten werden. Unter den Teilnehmern sind auch drei Startups aus der Schweiz.

Es ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einer intensiven Betreuung und Förderung durch Experten. Der Insurtech Hub Munich (ITHM) hat die die 29 Startups gekürt, die in den kommenden drei Monaten das 'NXT: Enterprise Innovation Programme

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats