Innocent ruft zum Schutz von Schmetterlingen auf

"In den letzten 30 Jahren ist die Hälfte aller Tagfalter in Europa verschwunden"

   Artikel anhören
© innocent
Kleine Drinks, grosse Träume: Im Einklang mit dem eigenen Marken-Vorsatz startet Innocent eine Kampagne, um die Biodiversität zu fördern. Im Fokus der Kampagne „Werde Retterling vom Schmetterling“ steht dabei der Erhalt des Lebensraums von heimischen Insekten wie den Schmetterlingen und deren essentieller Beitrag für das Ökosystem. Denn neben Bienen sind Schmetterlinge wichtige Bestäuber für Obstbäume.

In den letzten 30 Jahren ist allerdings die Hälfte aller Tagfalter in Europa verschwunden. Um die Biodiversität zu fördern und den Lebensraum für Schmetterlinge zu sichern, hat Innocent im letzten Jahr die Bewegung „Werde Retterling vom Schmetterling“ ins Leben gerufen, die auch in diesem Jahr fortgeführt wird. Mit einem Limited Edition Label Design und Anhängern aus Samenpapier macht innocent auf die Aktion aufmerksam und spendet für jeden eingelösten Code auf den Aktionsflaschen 20 Rappen an den Verein Schmetterlingsförderung im Kanton Zürich , der Bauern im Oberen Tösstal unterstützt schmetterlingsfreundliche Mähmethoden anzuwenden.

© innocent
Der Klimawandel ist die grösste Herausforderung unserer Zeit und es muss alles daran gesetzt werden, diesen aufzuhalten, schreibt das junge Unternehmen in seiner Mitteilung. Hierbei leisten die Reduktion von Treibhausgasen aber auch die Stärkung der Biodiversität einen essentiellen Beitrag. So hat sich auch der Smoothie- und Safthersteller innocent verpflichtet, aktiv für den Klimaschutz einzutreten und die Welt zu einem besseren und gesünderen Ort zu machen. Bis 2030 möchte das Unternehmen komplett CO2-neutral sein und sich auf 10 Millionen Quadratmeter Land für die Stärkung der Biodiversität einsetzen.

Wichtigen Lebensraum für Schmetterlinge zurückgewinnen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschafttler haben herausgefunden, dass in den letzten 30 Jahren die Hälfte aller Tagfalter in Europa verschwunden ist. „Neben Bienen braucht es für die Bestäubung von Pflanzen auch Schmetterlinge. 86 Prozent der Früchte, die wir in unsere Drinks pressen, werden durch kleine, fleissige Insekten bestäubt. Deshalb ist es uns ein Anliegen, die Bestäuber der Welt zu unterstützen“, sagt Valerie Auer, Innocent Marketing-Leiterin für die Schweiz. Um die Biodiversität zu fördern und den Lebensraum für Schmetterlinge zu sichern, hat Innocent im letzten Jahr die Bewegung „Werde Retterling vom Schmetterling“ ins Leben gerufen, die auch in diesem Jahr fortgeführt wird.

innocent holt sich dafür Unterstützung vom Verein Schmetterlingsförderung im Kanton Zürich, der Bauern dabei unterstützt, schmetterlingsfreundliche Mähmethoden anzuwenden. Mit einem Limited Edition Label Design auf den 900-ml-Saftflaschen sowie Anhängern aus Samenpapier macht innocent auf die Aktion aufmerksam. Auf der Innenseite des Etiketts der Saft-Aktionsflaschen befindet sich ein Spendencode. Für jeden auf www.retterling.com eingelösten Code spendet innocent 20 Rappen an den Verein Schmetterlingsförderung im Kanton Zürich und unterstützt damit Bauern im Oberen Tösstal, schmetterlingsfreundliche Mähmethoden anzuwenden.

Weitere Informationen sowie Ideen und Anleitungen, um wichtigen Lebensraum für heimische Schmetterlinge zurückzugewinnen sind unter www.retterling.com verfügbar.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats