Inhalt und Form

Aufruf: Schweizer sollen Geld locker machen

   Artikel anhören
Auf der zentralen Plattform restart-switzerland.ch sind sämtliche TV-Spots zu finden
© Screenshot restart-switzerland.ch
Auf der zentralen Plattform restart-switzerland.ch sind sämtliche TV-Spots zu finden
Die Schweizer Wirtschaft läuft aktuell nur auf drei Töpfen. Um ihren stotternden Motor wieder anzukurbeln, hat die Zürcher Agentur Inhalt und Form zusammen mit Dienstleistungspartnern und Auftraggebern eine Aktivierungskampagne lanciert.
Die nationale Kampagne soll die Schweizer Bevölkerung auf die Bedeutung des Konsums hinweisen. Sie zeigt laut Inhalt und Form auf, dass man mit einem Einkauf nicht nur sich selber, sondern indirekt auch anderen eine Freude machen und gleichzeitig die Schweizer Wirtschaft ankurbeln kann.


Im Zentrum stehen neun TV-Spots, die mit einem Augenzwinkern davon erzählen, wie ein Konsument mit seinem Kauf eine Kettenreaktion auslöst, die schlussendlich dazu beiträgt, andere Leute glücklich zu machen und gleichzeitig die Schweizer Wirtschaft rettet. So kann zum Beispiel der Kauf einer Packung Kartoffelchips bewirken, dass die Geburtenrate der Schweiz steigt.
Außer den TV-Spots kommen Online-Videos, Display-Ads, DOOH sowie Inserate und die Landingpage restart-switzerland.ch zum Einsatz. Beteiligt sind Goldbach, die Produktionsfirmen Zweihund und Covermedia sowie die Übersetzungsagentur Diction. Von Werbeauftraggeber-Seite sind Emmi, Emil Frey, Ochsner Sport, Profital, Promena, Sanofi, Schweizer Obstverband, TCS und Zweifel dabei, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen Teil der Kampagne sind. Zudem unterstützen die Fachverbände SWA/ASA und Promarca.

"Wir wollten aktiv werden und auch im Lockdown das tun, was wir als Werbeagentur am Besten können", lässt sich Inhalt und Form-CEO Dominik Stibal in einer Mitteilung vernehmen, "Aufmerksamkeit generieren, sensibilisieren und zum Kauf anregen".
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats