Influencer Marketing

Geberit Deutschland lässt Influencer eigene Events rund um das Dusch-WC organisieren

Influencer bei der Arbeit: Blogger Bru lud zur ganz eigenen Interpretation von „ohne Überfluss“ ein – zum Survial Training in den brandenburgischen Wald.
© Geberit
Influencer bei der Arbeit: Blogger Bru lud zur ganz eigenen Interpretation von „ohne Überfluss“ ein – zum Survial Training in den brandenburgischen Wald.
Awareness für das Dusch-WC Geberit AquaClean schaffen – das war Aufgabe der Influencer im Rahmen des Projekts Blogger@AquaCleanSpace. Einzige Vorgabe: ein Tag in einem Minihaus und mit dem Dusch-WC. Ziel war es, den Protagonisten AquaClean neu und vor allem authentisch zu interpretieren. Das Ergebnis: unterschiedlichste spannende Event-Konzepte rund um ein Produkt, das die Kommunikation immer wieder vor Herausforderungen stellt, am Ende aber für viel Begeisterung sorgte.
Obwohl das Dusch-WC in Deutschland stetig bekannter wird, ist die B2C-Kommunikation über Intimhygiene – die Reinigung mit Wasser – weiterhin ein großes Tabu. Um dies zu ändern, beschreitet die Geberit Vertriebs GmbH immer wieder unkonventionelle Wege – wie etwa mit dem inzwischen preisgekrönten ersten Dusch-WC-Blog der Welt.
Stand im Mittelpunkt des Projektes Blogger@AquaCleanSpace: das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera. Es reinigt den Po mit einem sanften Wasserstrahl.
© Geberit
Stand im Mittelpunkt des Projektes Blogger@AquaCleanSpace: das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera. Es reinigt den Po mit einem sanften Wasserstrahl.

Vom AquaClean zum AquaCleanSpace-Event

Der jüngste Wurf von Geberit Deutschland ist die Kampagne Blogger@AquaCleanSpace, eine Kooperation mit sechs Influencern verschiedenster Disziplinen: Johannes von Schoenhaesslich, Jens von Atomlabor, Bru von Bru’s World, Moni von Vorstadtleben, Denise von Fräulein Ordnung und Ira von Design Dots.

Vom AquaClean zum AquaCleanSpace-Event

Den Startschuss für das jüngste Projekt Blogger@AquaCleanSpace bildete ein Workshop im 50 qm großen FlyingSpace, einem Minihaus vom Fertighaushersteller Schwörer, samt Dusch-WC. Nach Impulsvorträgen dreier Referenten (Andreas Steinle vom Zukunftsinstitut Workshop GmbH, Franca Wacker, Architektin bei SchwörerHaus, sowie die Lifestyle-Coaches Wen Long Qu und Yve Stoffel von The Ikigai Mind) konzipierten die Influencer ihre eigenen Events rund um das Geberit AquaClean im sogenannten AquaCleanSpace. Dabei schlüpften sie in die Rolle von Gastgebern und luden über ihre Kanäle ausgewählte Follower und Gäste ein. Es entstanden fünf unterschiedliche Events, passend zum Blogger und authentisch für ihre Leser: Fachsimpeln im Bloggerhaus mit Jens und Johannes, ein Lagom-Tag mit Ira, ein Beauty-Workshop mit Moni, ein Survival Training mit Bru sowie eine Pyjamaparty mit Denise. Das Dusch-WC war dabei integraler Bestandteil und wurde von den Teilnehmern ausgiebig getestet.

Kreative Ideen für ein positives Fazit und gute Kommunikation
Beste Stimmung: die Teilnehmerinnen des Events von Bloggerin Moni. Bei ihr ging es um das Thema „Weniger ist mehr – Schönes für Dich und Dein Zuhause“.
© Geberit
Beste Stimmung: die Teilnehmerinnen des Events von Bloggerin Moni. Bei ihr ging es um das Thema „Weniger ist mehr – Schönes für Dich und Dein Zuhause“.

Für Geberit ging die Rechnung damit voll auf, wie Volker Röttger resümiert: „Dank kreativer, authentischer Ideen ist es den Bloggern gelungen, das Dusch-WC in einem stimmigen Rahmen erlebbar zu machen und zu enttabuisieren. Das qualitative Feedback der Tester war durchweg positiv. Gleichzeitig sorgten die Blogger für eine hohe mediale Aufmerksamkeit in den für Geberit relevanten Zielgruppen auf unterschiedlichsten Kanälen.“ Die sechs Influencer haben Blogbeiträge geschrieben, Facebook-Posts und Instagram-Storys veröffentlicht, Instagram-Bilder gepostet, Pinterest-Pins gepinnt, diverse Filme geteilt sowie durchschnittlich acht Fans oder Blogger-Kollegen zu ihren Events eingeladen, die ihre Social Media-Kanäle ebenfalls bespielten. Ergänzt wurde die crossmediale Kampagne mit Beiträgen auf dem Geberit AquaClean Blog, dem Geberit Facebook-, Instagram- und Youtube-Kanal sowie im Geberit Kundenmagazin.

Authentizität und Freiheit für mehr Glaubwürdigkeit

„Seit Jahren bauen wir einen festen Blogger-Pool auf, denn es ist uns wichtig, dass die Influencer unser Dusch-WC gut kennen und überzeugt davon sind, dass die Reinigung mit Wasser in jedes Zuhause gehört“, betont Volker Röttger, Leiter Marketing Kommunikation der Geberit Vertriebs GmbH. Die enge Zusammenarbeit mit den Influencern hat sich mittlerweile soweit entwickelt, dass diese in Kreativprozessen mit ihrer Expertise unterstützen. Der erste Workshop mit Bloggern fand in 2017 statt, mit der Kampagne Blogger@AquaCleanSpace perfektioniert das Unternehmen nun das Konzept. „Der Influencer weiß doch am besten, was seine Leser und Fans wollen. Daher darf er die Umsetzung selbst gestalten.“


Etwas Mut gehöre natürlich auch dazu, dem Influencer so viel Freiraum zu lassen, räumt der Marketing-Experte ein. Die Ergebnisse bewiesen aber immer, dass Vertrauen bei der Zusammenarbeit oberste Prio habe. Auf der Gegenseite kommt das gut an – wie Blogger Johannes von Schoenhaesslich bestätigt: „Seit drei Jahren bloggen wir über das Dusch-WC. Bei der ersten Anfrage haben wir uns natürlich auch gefragt, was wir über eine Toilette schreiben sollen. Doch Geberit kurbelt unsere Kreativität sehr gut an, indem sie es schaffen, das Dusch-WC immer wieder in einen neuen Kontext zu packen. Das macht es spannend – für uns und unsere Leser.“
stats