Ifolor

Wirz Brand Relations inszeniert emotionale Foto-Momente

   Artikel anhören
Die neue Ifolor-Markenkampagne "Was bleibt ...? inszeniert das Fotobuch emotional
© Ifolor
Die neue Ifolor-Markenkampagne "Was bleibt ...? inszeniert das Fotobuch emotional
Die emotionale Stärke von Fotobüchern steht im Mittelpunkt der neuen Markenkampagne von Ifolor. Mit dem Auftritt "Was bleibt ..." sollen Menschen nimiert werden, die schönsten Momente im Leben nicht auf ihren digitalen Fotodatenbanken verschimmeln zu lassen, sondern sie anfassbar und erlebar zu halten. Den langfristig angelegten Auftritt hat Wirz Brand Relations konzipiert und umgesetzt.
Eigentlich sind die schönsten Momente im Leben zu schade, um ihr Dasein nur als Datei auf einem Computer, Festplatte oder Smartphone zu fristen. In Fotobüchern können diese ein ganz anderes emotionales Erlebnis der Erinnerung ermöglichen. Das jedenfalls ist die Überzeugung von Ifolor. Das Familienunternehmen und Online-Dinestleister ist ein Anbieter rund um Fotobücher, Fotokalender und anderen Produkten, die sich mit Fotos bereichern lassen.
Jetzt startet das Unternehmen mit "Was bleibt ..." eine langfristig angelegte Markenkampagne. "Mit Kampagne inspirieren wir unsere Kundinnen und Kunden, weit mehr aus ihren Bildern zu machen, als lediglich Handyspeicher und Datencloud zu füllen. Und das mit sympathischen und persönlich erzählten Geschichten", erklärt Ellen Brasse, CMO Ifolor.


Die Konzeption und Umsetzung der Kampagne liegt bei Wirz Brand Relations. Die Kreativen verstehen den Auftritt als konsequente kommunikative Weiterführung des neu entwickelten Markenauftritts. "Dabei haben wir uns am Kernversprechen der Marke und den Lebenssituationen der ifolor-Kunden orientiert", sagt Thomas Städeli, CEO von Wirz Brand Relations. Insgesamt sich sechs Geschichten entstanden, von denen drei bereits live sind, unter anderem auf Youtube. Jede mit einer eigenen Pointe und unterlegt mit Musik. Das sorgt für Aufmerksamkeit. Bild, Ton und Schrift stehen dabei unverkennbar für die Marke ifolor.
Neben Wirz sind an der Kampagne Esteban (Director), BWGTBLD Service Production (Produktion) und Avionfilms beteiligt. Und das war heute erst der Anfang. Bereits am Montag feiert der Weihnachtsspot seine Premiere. Und 2021 sollen weitere Geschichten folgen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats