HORIZONT Swiss vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Haben Sie schon Ihr Passwort zurücksetzen müssen? Das war teuer. Wie ein Bericht des WEF zeigt, geben Firmen jährlich durchschnittlich eine Million Dollar für das Personal ihrer Helpdesks aus. Kosteneffizienter seien biometrische Scans. Diese und weitere Branchennews von Horizont Swiss.  Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Dies zeigt ein Bericht des World Economic Forums. Kosteneffizienter und sicherer seien andere Formen wie biometrische Scans. ABB, Ericsson und Swisscom zeigen erstmalig, wie einfach und effektiv Roboter über grosse Entfernungen mittels 5G-Echtzeitkommunikation gesteuert werden können. Mathias Bettschart übernimmt per Februar 2020 die Leitung des Verkaufsteams bei Converto in Zürich. Das Potential Schweizer Medien und Social Media auf die Meinungsbildung ist beschränkt, wie der aktuelle Medienmonitor der BAKOM zeigt. Am bedeutendsten sind Social Media in der französischen Schweiz, hier spielen sie eine ähnliche Rolle für die Meinungsbildung wie Print und sind wichtiger als Online-Angebote. Anfangs Jahr hat sich die Bank Avera von der Clientis Gruppe gelöst und sich unabhängig gemacht. Zeit für ein neues Branding. So beauftragte die Zürcher Regionalbank die Agentur Ammarkt, um sich neu zu positionieren. In der Marketingbranche ist am Thema Voice seit einiger Zeit kein Vorbeikommen. Wie bei jedem Hype treten dann auch die Kritiker auf den Plan und fällen aufgrund der Datenlage ihr Urteil: Das Thema Voice Marketing sei over-hyped und Voice Commerce funktioniere nicht. Immer häufiger sind Unternehmen wie Youtube oder Facebook damit beschäftigt, Inhalte von ihrer Plattform zu entfernen - etwa wenn es um Drogen oder Terrorismus geht. Eine neue globale Allianz aus Werbungtreibenden, Agenturen, Medienunternehmen und Verbänden hat sich nun diesem Problem angenommen und am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos ihre Strategie vorgestellt. In seinem Brand Index untersucht der Marktforscher Yougov regelmässig die stärksten deutschen Marken. Ein Teilbereich davon ist das jährliche Buzz Ranking. Amazon bleibt im alljährlichen globalen Markenranking der Unternehmensberatung Brand Finance das Mass aller Dinge. Der Online-Gigant nimmt nicht nur zum dritten Mal in Folge die Spitzenposition unter den 500 wertvollsten Marken der Welt ein, er ist auch der erste Konzern, der den Wert seiner Kernmarke auf über 200 Milliarden US-Dollar ausbauen kann.
stats