Hennes & Mauritz

Minna Carlberg wird neue Länderchefin in der Schweiz

   Artikel anhören
In der Schweiz führt seit 1. Oktober Minna Carlberg H&M
© H&M /Screenshot
In der Schweiz führt seit 1. Oktober Minna Carlberg H&M
Minna Carlberg ist bei H&M Schweiz neue Länderchefin. Die Managerin folgt auf Doris Klein und war bisher als Country Controller für das Modeunternehmen in Australien tätig. Die Handelszeitung hatte als Erste über den Wechsel an der Spitze berichtet.
Seit 1. Oktober hat H&M in der Schweiz eine neue Chefin. Minna Carlberg  - bislang für H&M in Australien tätig - ist jetzt für das Modehaus in der Schweiz verantwortlich.


Vorgängerin Doris Klein ist in einer neuen Funktion an den H&M-Hauptsitz in Stockholm gewechselt. Sie hatte das Unternehmen in der Schweiz seit 2015 geführt. Über die Personalie hatte die Handelszeitung als Erste berichtet. Wie viele andere Modeunternehmen auch, hat H&M mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen. Verzeichnete der Konzern 2016 noch einen Umsatz in der Schweiz von 715 Millionen Franken waren es 2018 nur noch 598 Millionen gewesen.

Um Kunden stärker an sich zu binden und ihnen einen besseren Service zu bieten, hatte die Kette Anfang des vergangenen Monats in der Schweiz den Einkauf per Rechnung eingeführt. Den Service, den Mitglieder des H&M-Treueprogramms nutzen können, resultiert aus der Partnerschaft des Einzelhändlers mit dem schwedischen Finanzdienstleister Klarna. Die Dienstleistung bietet das Unternehmen auch in Großbritannien an.


stats