Helvetic Airways

Pop-up statt klassisch Linie

   Artikel anhören
Die Pop-up-Flüge bietet Helvetic Airways in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern an
© zVg
Die Pop-up-Flüge bietet Helvetic Airways in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern an
Die Schweizer Regionalfluggesellschaft Helvetic Airways lanciert ein Modell nur kurzfristig buchbarer Flüge. Eine von Reach Partners konzipierte und umgesetzte Kampagne soll auf die Pop-up Flights aufmerksam machen.
Die kommunikative Herausforderung sei gewesen, in einem von Unsicherheiten geprägten Klima eine Botschaft mit Optimismus und gleichzeitig mit dem gebotenen Respekt vor der Situation zu vermitteln, so Reach Partners in einer Mitteilung. Verschiedene Sujets sollen die Lust auf Strand-Feeling wecken und rasch entschlossene Menschen dazu animieren, spontan aus dem Alltag auszubrechen und für ein paar Tage Ferien am Mittelmeer zu geniessen. Die Online-Kampagne der Zürcher Agentur wird über die Online-Plattformen blick.ch und 20min.ch sowie über alle Social Media-Kanäle ausgespielt.


Die ersten Pop-up-Flüge mit Ziel Montenegro bietet Helvetic Airways vom 24. bis 26. Juli an. Vom 27. bis 30. Juli hat die Fluggesellschaft nach eigenen Angaben Flüge auf die kroatische Insel Brac im Angebot. Mit dem Konzept eines flexiblen Routennetzwerks reagiere die Airline auf die veränderte Situation im Luftverkehr aufgrund der Corona-Krise.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats