Heimat Zürich

Neue Image-Kampagne für FDP

   Artikel anhören
© zVg.
Nachdem die Zürcher Kreativagentur Heimat vor einigen Wochen den Gewinn des Etats der Freisinnigen bekanntgab, startet jetzt die Image-Kampagne der aktuell drittstärksten Partei der Schweiz. Diese zielt auf die Nationalratswahlen im kommenden Herbst.

Strategisch steht dabei die Stärkung der Marke FDP und ihre Wählbarkeit für noch breitere Bevölkerungsteile im Vordergrund. „Das Erfolgsmodell Schweiz basiert auf liberalen Werten. Mit unserer Kampagne übersetzen wir nun das, wofür die Partei steht, in ein Gefühl. Mit diesem sollen sich nicht nur unsere Stammwähler und -wählerinnen identifizieren können, sondern alle, die sich eine erfolgreiche und vorwärtsorientierte Schweiz wünschen“, so Matthias Leitner, stellvertretender Generalsekretär.



Die neue Image-Kampagne der Freisinnigen setzt dabei laut Heimat auf eine klar formulierte Leitidee: Die Schweiz will. Die Idee inspiriert sich am Prinzip der Schweizer Willensnation, soll dieses aber neu interpretieren: Wille, so die Botschaft, sei ein urschweizerisches Konzept, er steht am Anfang alles Neuen und ist der Motor hinter jedem Fortschritt. Wille lebe von der Freiheit individueller Entfaltung – und ist damit Grundanliegen liberaler Politik. Wille zeichne auch die FDP aus. Er bedeutet Lösungsorientierung, konstruktive und pragmatische Wege und führt zu gemeinsamem Weiterkommen. Damit positioniert sich die FDP laut Heimat Zürich inhaltlich in keiner Weise neu: „Wir laden nur kommunikativ auf, wofür sich liberale Politik im Kern einsetzt.“


 

stats