Havas Schweiz für Ricola

Mit Always-on-Kampagne Marke im Gespräch halten

   Artikel anhören
© Havas
Die Schweizer Traditionsmarke Ricola suchte nach Möglichkeiten, bei ihren Kunden vermehrt im Gespräch zu sein. Zu diesem Zweck hat man Havas für eine Always-on-Kampagne für die Social-Media-Kanäle von Ricola an Board geholt.

Beim Content für ihre Social-Media-Kanäle setzte das Unternehmen bis anhin auf einzelne spontane Geschichten. Die Herausforderung bestand darin, mit einfachen Mitteln mehr Sichtbarkeit zu generieren, bei den Schweizer Konsumenten top-of-mind zu bleiben und neue Fans zu gewinnen.


Havas entwickelte die Idee zu einer humorvollen Always-on-Kampagne für die Social-Media- Kanäle von Ricola – Facebook, Youtube und Instagram. In diesen Static-Posts, Storys und Videos wird jeweils mit einer Headline und unterstützenden graphischen Elementen ein aktuelles Thema aufgegriffen. Die ausgesuchten Tages- oder Wochenaktualitäten werden mit den Benefits, den Produkten oder der Geschichte von Ricola verbunden.
Relevanz für die Zielgruppe ist oberstes Gebot. Da die Fan-Basis von Ricola aber sehr breit gefächert ist, spielt Havas – abhängig vom aktuellen Thema – jeden Post spezifisch für eine zuvor definierte Zielgruppe aus. Obwohl sämtliche Posts nur eine kurze Laufzeit haben, gewisse sogar nur für einen Tag sichtbar waren, konnte stets ein relevanter Teil der Zielgruppe erreicht werden.

 
Credits

Verantwortlich bei Ricola:

  • Dominique Dresel (Vice President Marketing Europe II)
  • Jost Lingg (Leiter Brand & Product Managment Schweiz)
  • Lauren Schramm (Marketing Manager Schweiz)
  • Fiona Wägerle (Digital & Brand Experience Manager)

Verantwortlich bei Havas:

  • Agron Gjini (Account Director)
  • Dimitri Ottiger (Account Director)
  • Christian Meier (Senior Programmatic Consultant)
  • Nicolai Abel (Senior Social Media Consultant)
  • Dominik Brülisauer (Copywriter)
  • Helen Ingold (Junior Art Director)

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

    stats