Havas Brand Predictor 2020

Schweizer stehen auf Migros‘ "Aus der Region. Für die Region.", Netflix und Biosuisse

   Artikel anhören
Brand Aggregate wird aus den Faktoren Beliebtheit und Vertrauen ermittelt
© zVg
Brand Aggregate wird aus den Faktoren Beliebtheit und Vertrauen ermittelt
Die Marken-Wahrnehmungsstudie Havas Brand Predictor zeigt die Begehrlichkeit und Relevanz von Marken in der Schweizer Bevölkerung. Die Megatrends Digitaler Lifestyle, Neo-Ökologie und Swissness halten demnach an. Das Momentum digitaler Marken und der Nachhaltigkeitslabel hat aber signifikant zugenommen.
Die meisten Automobilmarken haben laut der Untersuchung an Momentum (Brand Aggregate) eingebüsst. Die Abnahmen werden vor allem bei den jungen Menschen bis 26 Jahre gemessen. Die Ausnahme bildet die Marke Tesla, die ebenfalls in der jüngsten Altersgruppe die grösste Zunahme verzeichnet. Die Telcobrands Swisscom, UPC und Sunrise weisen hohe Abnahmen auf, das Interesse der Konsumenten an diesen Marken und Produkten scheint rückläufig.


Instagram verzeichnet einen hohen Vertrauensverlust. Offensichtlich scheinen die Schritte in die Kommerzialisierung mit der Shopping-Funktion Vertrauen gekostet zu haben. Snapchat verliert in beiden Dimensionen Beliebtheit und Vertrauen und hat es nicht geschafft, sich zu etablieren.

Die Gewinner hinsichtlich der stärksten Zunahmen sind Tesla, Spotify und Twint. Diese drei Brands haben sowohl in der Beliebtheit wie auch im Vertrauen die grösste positive Veränderung zum Vorjahr generiert und gehören somit zu den Aufsteigern des Jahres.


Nachhaltigkeits-, Digital- und Schweizer Marken dominieren noch immer die Top 10 und bestätigen somit den Trend der Vorjahre. So befinden sich unter den ersten Zehn bei der Beliebtheit (Dynamik) vier Nachhaltigkeits-Label/Marken sowie vier digitale Marken. Dabei verzeichnen Nachhaltigkeitsmarken wie Fairtrade Max Havelaar, "Aus der Region. Für die Region", Bio Suisse, Migros Bio, Alnatura, Miini Region wachsende oder gleichbleibende (Coop Naturaplan) Beliebtheit.

Beim Vertrauen werden die Top 10 von Schweizer Traditionsmarken wie Ricola, Lindt, Victorinox, Zweifel, Ovomaltine, Migros oder Wernli dominiert. Die Schweizer schenken nach wie vor jenen Produkten das grösste Vertrauen, mit denen sie langjährige Beziehungen führen oder damit aufgewachsen sind.

Mit einer grossen Veränderung bei der Beliebtheit sind zudem Apple Pay und Philips aufgefallen. Innovationen, wie zum Beispiel das Hue System von Philips, revitalisieren eine Marke und steigern die Attraktivität und Präferenz.

Die Schweiz war seit der Erhebung des Brand Predictors nie zuvor beliebter in der Bevölkerung. In punkto Dynamik (Beliebtheit) liegt das Land auf dem vierten Platz. Dieses Resultat entstand noch vor dem Corona-Lockdown. Es ist zu erwarten, dass aufgrund der vermehrten Inlandaktivitäten der Bevölkerung während der Corona-Pandemie, die Beliebtheit noch weiter gestiegen ist. Vor allem die junge Bevölkerungsschicht hat die Schweiz neu entdeckt. Eine Chance für die hiesige Tourismusindustrie.

Für ihren Brand Predictor hat Havas Schweiz vor Beginn der Corona-Pandemie 3213 Personen in der Deutsch- und Westschweiz online zu 421 Marken aus 28 Branchen befragt.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats